Laufen bei Nacht

Laufen im Dunkeln – so kommst du sicher durch die Nacht

Werbepartner SportScheck

Bevor wir heute mit unserem Blogbeitrag beginnen, gibt es zur Einstimmung auf das Thema Laufen im Dunkeln ein kleines Video powered by SportScheck. Bühne frei!

 

 

Der Sommer ist vorbei, die Tage werden kürzer und die Chance bei Helligkeit laufen zu gehen, sinkt. Egal ob early bird oder Nachteule – wer nicht gerade das Glück hat, sich seine Zeit frei einzuteilen, der wird wohl die nächsten Monate immer wieder mit Dunkelheit und Finsternis zu kämpfen haben.
Weil Laufen im Dunkeln aber auch seine Reize haben kann, erfährst du heute, wie du sicher durch den Herbst und Winter kommst und welches Equipment dir dabei behilflich sein kann.

Zuallererst: Dunkelheit und Kälte sind kein Grund nicht laufen zu gehen. Es gibt mittlerweile viele Produkte, die für Sicherheit sorgen und an Funktionskleidung wird es dir sicher auch nicht mangeln.

 

Selfie machen beim Laufen im Dunkeln

 

Nightrunning – Nachtläufe sind angesagt

SportScheck macht es vor: Mit den Nachtläufen unter anderem in Hannover, Hamburg oder Kassel, gibt es eine neue Art von Laufveranstaltungen. Und diese kommen an!
Der besondere Reiz eines solchen Wettbewerbs ist natürlich der Fakt, dass man in Dunkelheit läuft und außer der Straßenbeleuchtung keine anderen Lichtquellen hat – die Läufer bringen quasi die Stadt zum leuchten.

 

So kommst du sicher durch die Dunkelheit

Das A und O in der tristen Jahreszeit ist die richtige Klamotte. Entscheide dich für auffällige und bunte Kleidung oder schau, dass du reflektierende Laufsachen trägst.

 

Läufer mit bunten Laufsachen von Asics udn Nike gehen zusammen laufen

Laufkleidung: Schuhe und Hosen von Asics, welche reflektieren und im Winter für Sicherheit sorgen

 

Egal ob Hosen oder Schuhe, mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Kleidungsstücken, die im Dunkeln für Sicherheit sorgen. Schuhe, wie die Asics GT-1000 haben nicht nur die passende Farbe und Reflektoren für deinen Abendlauf sondern besitzen zusätzlich noch Gore-Tex als Obermaterial, um deine Füße auch bei Regen trocken zu halten.

Ein anderer Schuh, welcher für absolute Sichtbarkeit bei Dunkelheit sorgt, ist der Asics GT-2000. Dank PlasmaGuard-Technology, verhindert er zusätzlich das Eindringen von Feuchtigkeit.

 

Hosen und Schuhe die reflektieren damit man beim Laufen im Dunklen besser gesehen wird

 

Wenn du auf zusätzliche Reflektoren verzichten möchtest, dann kauf dir für den Winter die richtige Hose und eine reflektierende Jacke! Jeder große Sportartikelhersteller bietet für dich das passende Outfit an. Besonderer Hingucker ist zum Beispiel die Asics Leg Balance Calf Tight Black, die abends mit einem reflektierenden Punktmuster auch optisch einiges hermacht.

 

Deine Highlights: Stirnlampe, Reflektoren und Lichter

Wenn dein Outfit steht, bist du auf jeden Fall schonmal gut für den Nachtlauf vorbereitet. Allerdings garantieren selbst die besten Klamotten nicht, dass dich ein Auto oder Fahrrad einmal übersehen kann. Und was gilt im Straßenverkehr? Genau, safety first.

Die Auswahl an Lichtern, Reflektoren und Lampen ist riesig, ebenso wie die Preisspanne. Jeder gut sortierte Supermarkt bietet mittlerweile passend zur Saison solches Equipment an. Wir stellen dir die, unserer Meinung nach, sinnvollsten und besten Produkte einmal vor.

 

Die Stirnlampe

 

Laufen bei Dunkelheit ist kein Problem mehr mit der Stirnlampe von Led Lenser

 

Früher als Kind vor allem beim Besuch im Bergwerk benutzt, sieht man Strinlampen heute bei Radfahrern und Läufern. Durch die neue LED-Technologie ist der Stromverbrauch geringer und die Leuchtkraft stärker. Neben der besseren Sichtbarkeit im Straßenverkehr, ist es vor allem für den Sportler selbst eine gute Investition – laufen im nicht beleuchteten Park oder Wald stellt somit kein Probem mehr dar, denn man sieht Hindernisse auf der Strecke viel besser.

 

Sicherheit beim Laufen im Dunkeln bietet die Stirnlampe von Led Lenser

 

Welche Kriterien gibt es bei Stirnlampen zu beachten?

  • Eine Stirnlampe sollte gut sitzen und dich beim Laufen nicht behindern. Die meisten Lampen kann man so einstellen, dass sie gut passen und weder drücken noch rutschen.
  • Das Gewicht: Lieber etwas leichter, da man sonst vor allem bei langen Läufen Nackenprobleme bekommen kann. Ein guter Richwert sind 150 Gramm und weniger.
  • Der Neigungswinkel spielt ebenfalls eine nicht zu unterschätzende Rolle, da man vor allem bei Bergläufen unterschiedliche Begebenheiten hat.
  • Wasserdicht sollte die Lampe auch sein, da du sonst nicht lange Freude daran hast.
  • Eine einfache Bedienung ist besonders während des Laufens von Vorteil.
  • Die Stirnlampe sollte auch etwas robust sein und eventuelle Stürze überleben.
  • Das Gerät muss insgesamt einen stabilen und sicheren Eindruck machen, denn nichts ist schlimmer, als eine wackelnde und nicht sitzende Lampe auf dem Kopf.
  • Die Helligkeit der Lampe: Die variiert natürlich je nach persönlicher Vorliebe und hängt davon ab, wo man die meiste Zeit seine Läufe absolviert. Im Wald benötigt man helleres Licht als auf der eh schon beleuchteten Straße. Die Werte einer Lampe werden in Lumen (=Lichstrom, also je höher der Wert desto heller die Lampe) und Lux (=Lichtweite) angegeben.
  • Darauf achten, dass man eine Stirnlampe für Läufer und nicht für Bergsteiger kauft, da es hier andere Ansprüche zu berücksichtigen gilt.

Für unser Nightrunning Shooting für SportScheck haben wir diese Stirnlampen von Led Lenser getestet, die preislich bei ca. 25 Euro liegen.

 

Nachtlauf durch München mit Stirnlampen

 

Leucht-Clips

Die Sirnlampe für Läufer ist schonmal ein wichtiges Utensil. Wem das aber eventuell zu viel des Guten ist, weil er den Großteil in beleuchteten Gegenden unterwegs ist oder wer ein zusätzliches Leuchtmittel zur Sicherheit tragen möchte, der kann auf sogenannte Leucht-Clips zurückgreifen

 

Licht-Clips für Läufer zur Besserung Sichtbarkeit von der Marke NATHAT

 

Die Leucht-Clips gibt es zum Beispiel von der Marke Nathan, die auch Trinkrucksäcke herstellen. Dennis hat das NATHAN StrobeLight getestet, welches man in verschiedenen Farben kaufen und an eine beliebige Stelle am Körper befestigen kann. Egal ob am Schuh oder der Jacke, hier kann man nochmal Highlights setzen. Das StrobeLight ist natürlich sehr leicht und wasserdicht. Mit über 100 Stunden Leuchtdauer und der Wahl zwischen lichtstarken Blinken und ständigen Leuchten, kommst du sicher durch deine nächsten Läufe.

 

Ausrüstung für Laufen im Dunkeln

 

Reflektoren, Armbänder und Sonstiges

Neben den bereits vorgestellten Leuchtmitteln Stirnlampe und Leucht-Clip, wollen wir dir noch ein erschwingliches Produkt für das Laufen im Dunkeln vorstellen: das Nathan Sports LightBender LED Armband. Langer Name, kurzer Sinn – das LED Armband bietet 360 Grad Sichbarkeit und ist schweiß- und wasserdicht. Die leicht austauschbare Knopfzelle, die zum Betrieb verwendet wird, hält bis zu 100 Stunden.

 

Laufen im Dunkeln: Bessere Sichtbarkeit durch das LED Armband von Nathan

 

Es gibt noch viele weitere Utensilien, die dir deinen Lauf im Dunkeln erleichtern. Ein paar davon sind folgende:

 

Ausrüstung für das Laufen im Dunkelln

 

Die Wahl der richtigen Laufstrecke

Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfiehlt es sich, die richtige Laufstrecke bei Dunkelheit zu wählen. Meide dunkle Wälder und Parks ohne Straßenbeleuchtung. Nicht nur, dass du Hindernisse und Gefahren schlechter erkennen kannst – wirklich Spaß macht es nicht, wenn man nicht weiß, was hinter dem nächsten Busch lauert.

Sicherer sind da schon belebte Straßen in der Stadt. Dort ist es zumindest hell genug, um den Weg gut zu erkennen. Hier gilt allerdings besondere Vorsicht in Sachen Straßenverkehr. Halte dich an die StVo, warte an roten Ampeln (nicht nur wegen der Vorbildfunktion sondern vor allem wegen deiner eigenen Sicherheit) und nimm Rücksicht auf Fußgänger und Radlfahrer. Aufgrund schlechter Sichtverhältnisse, ist es empfehlenswert auf Musik zu verzichten, um Gefahren frühzeitig zu erkennen.

Es ist immer von Vorteil, wenn man auf altbewährte Routen zurückgreift, die man schon oft gelaufen ist und wo man sich auskennt. Neue Strecken und Experimente solltest du auf Läufe im Hellen verschieben.

 

Gruppe Läufer läuft in der Stadt über eine Straße mit Stirnlampen

Läufer laufen durch die Innenstadt von München im Dunkeln und tragen Reflektoren und Stirnlampen

 

Laufen im Dunkeln mit Laufbuddies

In einer Gruppe wird man noch sichtbarer vor allem wenn man gut ausgestattet ist. Nicht nur, dass Laufen mit Freunden mehr Spaß macht, auch das eigene Sicherheitsgefühl steigt. Besonders Frauen fühlen sich beim Laufen in Dunkeln unsicher. Hat man genug Leucht-Equipment dabei, ist es sicher auch keine Problem in etwas abgelegeneren Ecken seine Runden zu drehen. Allgemein gilt aber besonders in großen Laufgruppen, Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer nehmen.

 

Nachtlauf in München

 

Du siehst: Mit der richtigen Kleidung, dem passenden Equipment und ein wenig Planung deiner Laufstrecke, bist du sogar beim Laufen im Dunkeln sicher. Welche Tipps hast du und wie wappnest du dich für die dunkle Jahreszeit?

 

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit SportScheck entstanden. Vielen Dank für die Bereitstellung der Fotos und des Videoclips!
©Fotos: Peter Lindecke und Matthias Paintner

Categories Equipment Motivation und Tipps