Laufgruppen und Lauftreffs für Frauen – trainieren mit Sportpartnern

Dieser Blogbeitrag wurde mit freundlicher Unterstützung von Anita gesponsert.

 

Laufen hält fit, ist gut für die Gesundheit und ist entgegen der weitverbreiteten Meinung ein Sport, den man wunderbar gemeinsam machen kann. Zusammen laufen macht nicht nur mehr Spaß, sondern kann dich auch zusätzlich motivieren und anspornen. Im Kollektiv lässt sich’s eben am besten Schwitzen. Warum ein Lauftreff nicht nur gut für dein Training und dein Sozialleben ist, sondern vor allem in der dunklen Jahreszeit eine sichere Alternative – besonders für Frauen – darstellt, verrate ich dir in den nächsten Zeilen, stelle dir am Ende des Beitrags Lauftreffs für Frauen vor und verlose in Zusammenarbeit mit Anita den Sport-BH Anita air control DeltaPad.

Du hast dich noch keinem Lauftreff angeschlossen oder bist dir unsicher, ob es das Richtige für dich ist? Dann habe ich hier 10 unschlagbare Argumente für dich.

 

Frauenlauftreffs für Frauen sind angesagt. Sie machen Spaß und helfen dir bei deinem Training.

 

10 Gründe, warum du dich einem Lauftreff anschließen solltest

 

  1. Laufgruppen haben feste Termine und Treffpunkte: Halte dir diesen Zeitpunkt im Kalender fest. Ein fixes Datum hilft dir am Ball zu bleiben – es gibt keine Ausreden mehr.
  2. Motivation: In deinem Lauftreff haben alle die gleiche Leidenschaft – Laufen. Dieser positive Spirit überträgt sich auf das ganze Team. Und sicherlich auch auf dich.
  3. Verbesserung deines Trainings: Viele Lauftreffs sind mittlerweile sehr vielseitig und integrieren neben dem Laufen, Workouts, Stabi-Einheiten, Intervalle oder Fahrtenspiele. Dinge, die du ganz bestimmt zu Hause schleifen lässt.
  4. Triff Gleichgesinnte: Kennst du das? Freunde und Familie sind bereits mega genervt von deinen Laufanekdoten und schütteln nur fragwürdig den Kopf, wenn du mal wieder von deinen Long-Runs und negativen Splits redest?! Solche Probleme wirst du in Laufgruppen sicher nicht haben.
  5. Professionelle Betreuung: Ein Lauftreff wird häufig von ausgebildeten Trainern oder Laufexperten geleitet, welche dir mit ihrem Wissen zur Seite stehen und dir z.B. bei der Verbesserung deines Laufstils helfen können.
  6. Freunde finden: Nirgends ist es so einfach, als in einer Gruppe Freunde zu finden, die die gleichen Interessen haben wie du. Oft entwickeln sich Freundschaften auch über das Laufen hinaus. Besonders für Leute, die neu in einer Stadt sind, kann dies eine super Anlaufstelle für neue Kontakte sein.
  7. Du lernst neue Strecken kennen: Einfach mal die bekannten Wege verlassen und auf neuen Pfaden unterwegs sein.
  8. Jeder ist willkommen oder wie wir gerne sagen: All faces, all paces. Vom Anfänger bis zum ambitionierten Läufer – bei Laufcrews kann wirklich jeder mitlaufen. Trau dich nur!
  9. Geringe bis gar keine Kosten: Viele der Lauftreffs sind kostenlos und haben einen, für alle gut erreichbaren Standort.
  10. Sicherheit: Gerade in der dunklen Jahreszeit oder am Abend trauen sich viele Menschen, besonders Frauen, nicht mehr raus und deshalb ist eine Laufgruppe eine super Alternative.

 

Frauen-Lauftreffs: Von wegen Glitzer, Einhörner und Mädchensport

Warum gibt es eigentlich Lauftreffs für Frauen? Diese Frage stellen sich Männer wahrscheinlich genau so oft, wie diese, warum es reine Frauenläufe gibt. Für unsere männlichen Leser möchte ich das kurz erklären, denn auch ich habe mich das – obwohl ich eine Frau bin – oft gefragt: Es gibt viele Mädels, die sich unter Frauen einfach wohler fühlen, gerade wenn es um sportliche Aktivitäten geht. Andere wiederum sind noch unsicher, weil sie erst am Anfang stehen. Was das Thema Frauenläufe bei Wettkämpfen angeht, so wollen viele aber auch einfach Spaß mit Freundinnen haben und einen netten Mädelstag erleben. Frauenläufe bieten hier eben ein Rundum-sorglos-Paket an. Und solange dadurch noch mehr Frauen motiviert werden zu laufen, solange ist es auch eine gute Sache.

Ich bin ehrlich, auch ich stehe dem Thema Frauenläufe etwas fragwürdig gegenüber. Anders sieht es da bei Lauftreffs für Frauen aus. Ich bin schon bei einigen dabei gewesen und muss sagen: Da geht’s auf jeden Fall zur Sache. Von wegen Glitzer, Einhörner und Larifari-Sport. Hier wird geschwitzt, trainiert und an sich gearbeitet.

Eine Laufgruppe für Frauen stelle ich dir heute vor, welche ein super Trainingskonzept hat und alle Leistungsniveaus willkommen heißt. Bühne frei für den SPOORTH-Lauftreff in Chemnitz.

 

Der SPOORTH-Frauenlauftreff in Chemnitz trifft sich immer donnerstags um 18 Uhr

 

Der SPOORTH-Lauftreff – die Anlaufstelle für alle Läuferinnen aus Chemnitz und Umgebung

Ich erinnere mich noch gut an den Tag, als meine Mutti mir besorgt davon erzählte, dass es für sie jetzt im Winter immer schwieriger wird, nach der Arbeit laufen zu gehen. Es sei einfach zu dunkel und zu unheimlich,  diesen – auch im Sommer – einsamen Fahrradweg entlangzulaufen. Auch sonst ist die Gegend, wo sie wohnt wenig läuferfreundlich. Richtige Laufstrecken findet man nur sehr abgelegen im Wald und durch eine Kleinstadt lässt es sich auch nur bedingt gut laufen. Einen Laufpartner hat sie leider auch nicht. Und alleine fühlt sie sich unwohl, so wie viele Tausende Frauen auch.

Das haben mir in den letzten Monaten viele Mädels geschrieben und auch in Facebook-Gruppen und Laufforen war das Thema „Allein laufen im Dunkeln“ ein viel besprochenes. Einige trauen sich gar nicht mehr raus, sobald es finster wird und andere gehen nur noch mit Pfefferspray zum Laufen. Nicht jeder hat das Glück einen Hund und eine Laufbegleitung zu haben. Umso besser, dass es Firmen, Marken, Vereine oder Sportfachgeschäfte gibt, die Lauftreffs anbieten und das mittlerweile in jeder größeren Stadt – so auch in Chemnitz.

 

Vor allem beim Laufen im Dunkeln bieten sich Lauftreffs für Frauen an.

 

SPOORTH stellt sich vor

SPOORTH ist ein Zentrum für Bewegungsanalyse und Leistungsdiagnostik. Egal ob Analyse und Prävention von Beschwerden, optimale Trainingsplanung und Trainingssteuerung, SPOORTH ist die Anlaufstelle für Hobby- und Leistungssportler aus zahlreichen Sportarten und ebenso eine gute Adresse für Gesundheitssportler. SPOORTH ist ein Team aus Sportwissenschaftlern und Orthopädietechnikern mit umfangreichen Erfahrungen in der Sportlerbetreuung. Daneben bietet SPOORTH in seinen Filialen in Chemnitz und Leipzig eine große Auswahl an Produkten.

In Chemnitz gibt es zusätzlich seit über einem Jahr den SPOORTH-Frauenlauftreff. Und diesen möchte ich dir nun endlich vorstellen. Dafür konnte ich Theresa Werner, die Lauftrainerin der Gruppe, für ein Interview gewinnen. Ich freue mich sehr, dass sie mir Rede und Antwort stand, und übergebe das digitale Mikro nun an Theresa.

 

Theresa leitet die Laufgruppe für Frauen beim SPOORTH Frauenlauftreff in Chemnitz

 

Ich bin Theresa Werner, eine von zwei Trainerinnen des SPOORTH-Frauenlauftreffs.
Zu meiner Person: Ursprünglich aus Dresden, bin ich für mein Sportwissenschaftsstudium nach Chemnitz gekommen. Nachdem ich als Kind aktiv beim Rennrodeln in Altenberg trainiert habe, bin ich in Chemnitz zum Laufen und später zum Triathlon gekommen. Mittlerweile bin ich 28 Jahre alt, glücklich verheiratet, arbeite als Grundschullehrerin, laufe sehr gern und bin in der Regionalliga im Thoni-Mara-Triathlonteam und im Stein-Bikes-MTB-Team aktiv.

 

S: Theresa, seit wann gibt es den Lauftreff und wie bist du zu diesem Job gekommen?

T: Den SPOORTH-Frauenlauftreff haben Manja Becker und ich gemeinsam Anfang Oktober 2016 ins Leben gerufen. Als aktive Läuferin wurde ich von SPOORTH angesprochen und konnte mir gleich gut vorstellen, den Lauftreff für Frauen zu leiten und zu gestalten.

S: Was war die Motivation, den Lauftreff ins Leben zu rufen und welche Frauen wollt ihr damit ansprechen?

T: Die Intention der Teilnehmerinnen war am Anfang vor allem, als Frauen nicht allein im Dunkeln zu laufen. Meine Motivation den Frauenlauftreff zu leiten ist vor allem meine Motivation zum Laufen mit anderen Frauen zu teilen und mein Wissen zum Laufen, Lauf-ABC, Stabitraining, Kräftigung und Regeneration weiterzugeben. Ansprechen wollen wir Frauen jeden Alters, die gern in einer bunten Frauengruppe laufen und sich läuferisch weiterentwickeln wollen.

S: Einige Frauen haben evtl. Sorge, dass sie mit ihrem Leistungsstand in der Gruppe nicht mithalten können. Wie würdest du einer möglichen Teilnehmerin diese Angst nehmen und eure Lauftruppe beschreiben?

T: Unsere Laufgruppe besteht zurzeit aus 15 bis 20 Läuferinnen im Alter zwischen 20 und 60 Jahren. Da die Teilnehmerinnen zum Teil einen unterschiedlichen Leistungsstand haben, teilen wir unsere Gruppe nach gemeinsamer Erwärmung und Lauf-ABC in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe läuft 5 bis 6 km und die andere ca. 10 bis 13 km. Die kürzere Runde orientiert sich dabei am Tempo der Langsamsten, sodass niemand zurückgelassen wird. Unsere Laufgruppe ist eine kommunikative, lustige Gruppe.

S: Ihr trainiert einmal pro Woche – immer donnerstags. Wie läuft ein Training bei euch ab und was ist dir wichtig, was die Teilnehmerinnen lernen?

T: Wir treffen uns jeden Donnerstag 18 Uhr bei SPOORTH auf der Ulmenstraße in Chemnitz. Bis 18.30 Uhr bieten wir einen bunten Mix an Stabilisations- und Kräftigungsübungen an. Außerdem haben wir auch schon einen Kurzvortrag über gesunde Sportlerernährung, BlackRoll-Training, Laufschuhtests oder den Sport-BH-Test mit Anita als zusätzliche Events angeboten. Die Teilnahme dabei ist kostenfrei.

18.30 Uhr geht es dann los zum gemeinsamen Lauf. Nach lockerem Einlaufen bieten wir Lauf-ABC, zur Verbesserung der Laufökonomie und des Laufschrittes, an. Anschließend erfolgt die Einteilung der beiden Gruppe je nach Leistungsstand. Je nach Laufstrecke werden die Läuferinnen bei Steigerungsläufen, kurzen Intervallen oder Treppenläufen gefordert.

Am Ende erfolgt noch eine Dehnung der Hauptmuskelgruppen, um Verkürzungen und muskulären Dysbalancen entgegenzuwirken. Die Teilnehmerinnen lernen dabei mehr über ihren Laufstil, trainieren ihre Ausdauerleistungsfähigkeit, Gleichgewichtsfähigkeit im Stabitraining, kräftigen ihre Muskulatur durch Kräftigungsübungen und Treppenläufe und fördern ihre Beweglichkeit bei der abschließenden Dehnung. Der Spaß kommt dabei aber auch nicht zu kurz.

 

Stabi-Übungen, Lauf-ABC, Steigerungsläufe und Dehnungen gehören mit zum Programm des Lauftreffs für Frauen.

 

S: Konntest du bereits Verbesserungen bei den Teilnehmerinnen feststellen, wie z.B. ein besserer Laufstil, mehr Ausdauer oder eine Steigerung im Tempobereich?

T: Bei den Teilnehmerinnen hat sich durch den Lauftreff vor allem die Ausdauer enorm verbessert. Es gibt Läuferinnen, die am Anfang nur 3 km geschafft haben und jetzt 10-km-Wettkämpfe laufen.
So einen Fortschritt zu sehen, ist einfach toll. Es gibt sogar Teilnehmerinnen, die dieses Jahr ihren ersten Marathon erfolgreich gefinished haben.
Außerdem haben sich der Laufstil und die Kraftfähigkeit der Frauen verbessert, die regelmäßig zum Frauenlauftreff kommen.

S: Ihr fahrt auch gemeinsam zu Wettkämpfen und tretet dort als Team auf. Habt ihr bereits Pläne für das Jahr 2018?

T: Dieses Jahr waren wir zusammen beim Sachsentrail Run auf dem Rabenberg, beim Binge Crosslauf in Geyer, beim ICC Lauf in Chemnitz und beim Freiberger Adventslauf.
Die Planung für 2018 ist noch nicht abgeschlossen, aber wir planen zusätzlich Frühlingsläufe wie den Oberelbemarathon und regionale Läufe.

S: Mit besonderen Events, wie z.B. dem Anita Sport-BH Testing bietet ihr Frauen noch zusätzlichen Benefit. Würdest du sagen, dass solche Veranstaltungen euch von anderen Laufgruppen abheben, und glaubst du, dass diese Special-Events prinzipiell für mehr Teilnehmer sorgen?

T: Die speziellen Events, wie der Sport-BH-Test von Anita kommen supergut bei unseren Teilnehmerinnen an. Ich glaube schon, dass wir uns diesbezüglich von anderen Laufgruppen abheben und viele Frauen auch deshalb begeistert dabei bleiben.

S: Theresa, du betreust die Mädels und stehst bei sportlichen Fragen an ihrer Seite. Was sind aber deine persönlichen Pläne und Ziele für nächstes Jahr?

T: Dieses Jahr habe ich zwei Ironman erfolgreich absolviert. Nächstes Jahr werde ich im Triathlon wohl erst mal wieder auf kürzere Distanzen gehen und meine Bestzeiten auf 10 km (41 Min) und im Halbmarathon (01:30 Min) angreifen. Ansonsten natürlich immer Spaß beim Laufen mit den Mädels haben und gesund und verletzungsfrei bleiben.

Vielen Dank Theresa! Wenn du aus Chemnitz oder Umgebung bist und Lust hast beim Training mitzumachen, dann komm gerne donnerstags um 18 Uhr zum Frauenlauftreff.

Adresse ist:  SPOORTH, Ulmenstraße 1, 09112 Chemnitz.

 

Frauensache: Anita-BH Testing beim Frauenlauftreff in Chemnitz

Am 30.11. habe ich dem Frauenlauftreff in Chemnitz einen Besuch abgestattet. Für meinen Blogbeitrag zum Thema Lauftreffs für Frauen wollte ich unbedingt mittendrin sein und die Mädels besser kennenlernen. Mit im Gepäck eine große Kiste voller Sport-BHs von Anita since 1886. Anita waren von meiner Idee, einen Lauftreff für Frauen zu besuchen und darüber zu schreiben, begeistert.

Anita sind ja nicht nur für ihre Unterwäsche und Bademode bekannt, sondern sind nun bereits seit über 10 Jahren auch im Bereich Sport aktiv. Mit Anita active haben sie eine Produktpalette auf den Markt gebracht, die der weiblichen Brust vor allem bei sportlichen Aktivitäten gerecht wird. Egal ob bei leichten Jogging-Einheiten, beim Marathon auf Bestzeit oder beim anspruchsvollen Trailrunning – Anita-BHs halten, was sie versprechen.

 

Anita Sport-BH: Anita extreme control in grau

 

Und da BHs nun mal wirklich reine Frauensache sind, haben wir uns als besondere Überraschung für die Mädels, ein Anita-Sport-BH Testing überlegt. BHs gehören definitiv zur Kategorie „Muss man anprobieren und testen“. Diese Chance bekamen also die Frauen des Lauftreffs ins Chemnitz. Im Vorfeld konnte sich jede Teilnehmerin ihren Wunsch-BH aussuchen, den sie natürlich auch behalten durfte.

Die Anita-BHs wurden während des Trainings getestet, und zwar unter jeder möglichen Belastung: Laufen, Springen, Dehnen, Beugen, Sprinten usw. Dabei floss natürlich jede Menge Schweiß und durch die ständige Bewegung und Belastung, konnten die BHs auf all ihre Eigenschaften erprobt werden.

 

Theresa, zweimalige Ironman-Finisherin trägt den Anita momentum in rot und ein Stirnband von Anita since 1886

 

Sitzt, wackelt und hat Luft: Auf was muss ich beim Sport-BH-Kauf achten?

Im Anschluss an den Lauf hatten die Frauen die Chance, Fragen zu stellen, Feedback zu geben und sich über Anita zu informieren. Du glaubst gar nicht, wie viel Nachholbedarf es in Sachen BHs in der Frauenwelt noch gibt. Solltest du dich also bis heute nie wirklich mit dem Thema beschäftigt haben, dann macht das überhaupt nichts. Du bist nicht allein! Und damit du nach dem Lesen dieses Beitrages kein Fragezeichen mehr über dem Kopf hast, gibt’s hier die geballte Ladung BH-Fachwissen, kurz und verständlich erklärt.

 

BH-Größe bestimmen


Wusstest du, dass …

  • nur 15 % der Frauen einen Sport-BH tragen?
  • 60 % mit normalen BHs Sport machen?
  • einige sogar gar keinen BH tragen?
  • beim Laufen auf einer Länge von 1.000 m, die Brust ca. 84 m „zurücklegt“?
  • ein guter Sport-BH die Eigenbewegung der Brust um 75 % vermindern kann?
  • man Sport-BHs max. bei 40 Grad im Schonwaschgang waschen sollte?
  • man beim Waschen des BHs auf Weichspüler, chemische Reinigung, das Bügeleisen und den Trockner verzichten sollte?


Darum ist ein guter Sport-BH das A und O:

  • Vorbeugung von Gewebeschäden und Hängebrüsten
  • Dadurch Vermeidung von Rückenschmerzen
  • Wohlfühlen auch während des Sports

 

Unterbrust ausmessen, um die richtige BH-Größe zu bestimmen.


Darauf solltest du beim Kauf eines Sports-Bra achten:

  • Wähle das richtige Modell je nach Belastungsgrad
  • Achte auf die richtige Größe (hier geht’s direkt zum Größenrechner)
  • Das perfekte Material
  • Gute Verarbeitung, gepolsterte Verschlüsse und keine „Anhängsel“
  • Das Brustband sollte straff sitzen
  • Testen, Testen, Testen

Noch weitere wichtige Fakten zum Sport-BH findest du in diesem Beitrag:

 

Materialien vom Anita Sport-BH anfassen und spüren

Sport-BH von Anita since 1886, der Anita momentum in blau

Die Stunde der Wahrheit: Das sagen die Teilnehmerinnen über den Anita Sport-BH

Im Anschluss an unser BH-Testing sollten die Teilnehmerinnen einen Feedbackbogen ausfüllen, denn nur durch die ehrliche Meinung der Probandinnen können die Produkte stets weiterentwickelt und optimiert werden. Auf einer Skala von 1 bis 6, wobei 1 für sehr unzufrieden und 6 für sehr zufrieden steht, konnten die Frauen ihre Wertung abgeben.

Wie sind Sie mit dem Halt des Sport-BHs zufrieden?

  • Ergebnis: 3 x ✪✪✪✪✪ / 9 x ✪✪✪✪✪✪

Wie empfinden Sie das Material des Sport-BHs auf Ihrer Haut?

  • Ergebnis: 1 x ✪✪✪ /  2 x ✪✪✪✪✪ / 9 x ✪✪✪✪✪✪

Haben Sie ein angenehmes Gefühl nach dem Sport?

  • Ergebnis: 12 x Ja

Wie empfinden Sie die Träger auf den Schultern?

  • Ergebnis: 3 x ✪✪✪✪✪ / 9 x ✪✪✪✪✪✪

 

Flaue beim Lauftreff für Frauen in Chemnitz mit dem neuen Anita air control DeltaPad

 

Zwei der Frauen standen mir noch für ein ausführlicheres Feedback Rede und Antwort:

Carmen, Anita momentum und Anita air control DeltaPad

„Ich habe zwei Sport-BHs von Anita und ich bin voll zufrieden. Sie passen, als ob sie für einen geschneidert wurden, d.h. normalerweise behält nicht jeder Sport-BH seine Form. Trotz mehrfachem Waschen kann ich bis jetzt keine Qualitätsmängel feststellen. Während des Laufens fühle ich mich sicher und wohl – es drückt und reibt an keiner Stelle. Bin mit Anita meinen ersten Marathon gelaufen und er wird mich auch bei meinem zweiten Marathon in Hamburg stützen.“

 

Antonella, Anita momentum und Anita air control DeltaPad

„Ich habe ebenfalls zwei Anita-BHs. Beide ziehst du an und sie bleiben auch da – kein Trägerrutschen und Hochrollen unter der Brust. Außerdem sehen sie schön aus, was ja auch sehr wichtig ist. Die Anita-BHs sind sehr gut verarbeitet. Nach dem Waschen sieht er nach wie vor immer wieder gut aus – und er trocknet mega schnell. Jetzt habe ich den Anita air control DeltaPad in Pink bestellt – mein persönlicher Favorit. Ich werde mir noch den Anita air control kaufen, den uns Susi für den Sommer empfohlen hat. Aber, BH bleibt BH. Ich kann nicht vergessen, dass ich einen trage. Das wäre wohl die absolute BH-Hersteller-Kunst, dass er so geschnitten ist, dass man ihn überhaupt nicht merkt. Anita kommt da aber schon sehr nah dran.“

 

Zum Abschluss habe ich noch eine Liste von Lauftreffs für Frauen für dich zusammengetragen. Wenn du selbst zu einem gehst, einen leitest oder eine Laufgruppe kennst, dann schreib uns gern in die Kommentare und wir nehmen ihn mit in die Liste auf.

 

Eine Liste von Lauftreffs für Frauen in Deutschland

 

 


 

Gewinne einen Anita air control DeltaPad

 

Der Anita air control Delta Pad besitzt das exklusiv für Anita entwickelte Schalensystem Delta Pad

 

Der eindeutige Sieger beim BH-Testing war der Anita air control DeltaPad, welchen ich heute in Kooperation mit Anita verlosen darf. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, verrate mir in den Kommentaren, auf welche Laufveranstaltung dich der Anita air control DeltaPad im nächsten Jahr begleiten soll.
Mit etwas Glück macht sich der BH schon bald auf den Weg zu dir. Ich drücke dir die Daumen!
Einsendeschluss ist der 31. Dezember

 


 

An dieser Stelle sage ich danke an: Anita für die Unterstützung des Projektes und im Namen der Frauen für die Bereitstellung der BHs, SPOORTH für die Möglichkeit, dass Testing vor Ort durchzuführen, Theresa für das Interview und den Frauen für ihre Bereitschaft und Engagement.

Categories Motivation und Tipps