Oatmeal

OATMEAL – Das beste und gesündeste Frühstück der Welt

Laufen ist gesund, Laufen hält fit, Laufen senkt das Herzinfarkt-Risiko und Laufen macht eine gute Figur. Das ist zwar alles schön und gut, aber wenn wir dennoch einen ungesunden Lebensstil pflegen, bringt uns das alles leider gar nichts. Essen wir hauptsächlich Junk-Food, Süßigkeiten und trinken Limonade wird sich an unserer allgemeinen Fitness und unserem Gesundheitszustand nicht viel ändern.
Wichtig ist auch, dass wir niemals hungern, denn gerade als Sportler brauchen wir Power.
Essen ist also das Wichtigste in unserem Leben – und zwar gesund.

 

Veganes Porridge aus Haferflocken und Obst   Oatmeal mit Obst   Veganes Porridge mit Obst

 

Wir wurden schon oft gefragt, was wir denn so essen – vor allem vor dem Laufen am Morgen.
Wenn wir nicht gerade Nüchtern-Training absolvieren, d.h. auf leeren Magen Laufen, dann gibt es bei uns nur eins: OATMEAL oder auch PORRIDGE genannt. Hier im deutschen Raum hört man auch oft den Begriff HAFERBREI. Weil das aber überhaupt nicht sexy klingt und eher nach Knastessen klingt, verwenden wir die beiden oben genannten Begriffe. Und wir wollen hier ein für alle Mal mit den Vorurteilen aufräumen, mit denen dieses wunderbare Essen zu kämpfen hat.

 

Oatmeal aus Haferflocken und Obst   Oatmeal mit Blaubeeren, Mandarinen, Himbeeren und Feigen  Gesundes Oatmeal zum Frühstück

 

Was ist OATMEAL eigentlich?

Ein klassisches Oatmeal wird mit Haferflocken (unbehandelt) zubereitet. Dazu gießt man es mit heißem Wasser oder heißer Milch auf und süßt es am Ende. Es ist quasi eine warme Speise.
Wir lieben dieses Essen seitdem wir klein sind. Denn bei Oma gab es immer Hafersuppe mit gaaaaanz viel Zucker. OK, so solltet ihr euer Oatmeal nicht zubereiten, denn dafür gibt es viel bessere und gesündere Varianten.
Oatmeal wird immer mehr zum Trend-Frühstück in Deutschlands Küchen und verdrängt Brötchen, Croissant und Müsli aus den Regalen. Und das zu Recht!
Obwohl Porridge ursprünglich vor allem von Arbeiterfamilien gegessen wurde, schwören heute Sportler und Fitnessgurus auf diese Speise.

 

Gesundes und leckeres Porridge zum Frühstück   Veganes Oatmeal mit Feigen   Veganes Porridge zum Frühstück

 

Wunderwaffe OATMEAIL!

Im Gegensatz zu Brötchen mit Marmelade oder Eiern mit Speck, hält Oatmeal lange satt und liegt nicht schwer im Magen. Schon Oma verabreichte Haferbrei bei Durchfall und Magenschmerzen.
Außerdem wird der Körper mit allem versorgt, was er für den Tag braucht. Kohlenhydrate, Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe, Eiweiß und Fett. Diese Kombination regelt den Blutzuckerspiegel und stärkt dazu noch das Immunsystem. Auch wenn die Haferflocken viele Kalorien enthalten, machen sie nicht dick! Aufgrund der Ballaststoffe hat man länger ein Sättigungsgefühl und viel später Hunger.

 

Leckeres Oatmeal mit Früchten  Gesundes und leckeres Porridge mit Früchten  Veganes Frühstück aus Haferflocken und Obst

 

Fertig-OATMEAL oder selber machen?

Ganz klar: Selber machen. Wie bei fast allen Mahlzeiten, ist es am besten und gesündesten euer Oatmeal selbst zuzubereiten. Denn die Fertigen die ihr im Supermarkt findet, sind meist nur aus Zucker und sehr teuer. Gute Haferflocken bekommt ihr schon für kleines Budget in jedem Discounter, wir verwenden zum Beispiel die Blütenzarten von Kölln.

 

Gesunde Frühstücksalternative aus Haferflocken und Obst Leckeres Oatmeal

 

4 Vorurteile mit dem OATMEAL zu kämpfen hat!

  1. Porridge schmeckt wie Pappe: Jein. Das ist natürlich wie bei allen Grundnahrungsmitteln. Ohne die passenden Zutaten ist der Geschmack eher fad, aber wenn du es richtig anrichtest, entsteht eine Vielzahl von Variationen.
  2. Das ist doch nur was für Kinder und Rentner: Falsch. Das ist vor allem eine Speise für Sportler und Menschen, die auf gesunde Ernährung achten.
  3. Ich brauche morgens meine Eier und meinen Speck, nicht so ein Arbeiteressen: Wie schon oben beschrieben, stellt dir Oatmeal alles bereit was du für den Tag benötigst. Geschmacklich kannst du so viel experimentieren, dass du bald nichst anderes mehr essen möchtest.
  4. Das ist doch kein richtiges Essen: Oh doch! Und was für eins. Keine andere Mahlzeit hält dich so lange satt wie Oatmeal. Kann man übrigens auch mittags essen.

 

Veganes, gesundes Porridge mit Obst und Schokolade Porridge zum Frühstück mit Obst und Haferflocken Haferbrei mit Obst und Kokos

 

Die leckersten OATMEAL-Rezepte der Welt

Oatmeal Rezept Nr.1

  • 40g Haferflocken (wir verwenden die Zarten)
  • Wasser
  • Kokosmilch , gibt es von Alpro oder Promavel
  • 1 Banane
  • eine handvoll TK Beeren (Beerenmix, Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren…)
  • Dinkelflakes (oder: Dinkelvollkornflakes)
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL gepopptes Amaranth
  • Früchte deiner Wahl (Kiwi, Feigen, Manderinen, Granatapfel, Apfel, Birne, Weintrauben, Johannisbeeren…)

Die Haferflocken kochen wir immer mit heißem Wasser auf. Wie viel zu dabei nimmst kommt darauf an, ob du eher einen Brei oder eine Suppe möchtest. Für dieses Rezept haben wir wenig Wasser genommen. Die Flocken nun 5 Minuten quellen lassen. In der dieser Zeit die Banane mit den TK Beeren im Mixer pürieren bis eine cremige Masse entsteht. Das restliche Obst klein schneiden. Die fertigen Haferflocken kannst du jetzt mit der Kokosmilch übergießen, durch den süßlichen Geschmack sparst du dir den Zucker. Beim Anrichten sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Gern kannst du dich bei uns inspieren lassen.

Oatmeal Rezept Nr. 2

Als erstes solltest du am Abend zuvor die Chiasamen entweder in Wasser oder in Milch einweichen und kühl lagern. Solltest du das mal vergessen, dann kannst du sie auch so hinzugeben. Chiasamen haben die Eigenschaft das sie recht schnell auf das 10-fache ihrer Größe aufquellen.
Auch hier werden die Haferflocken mit heißem Wasser aufgekocht. Wenn du magst kannst du das Wasser auch weglassen und gießt sie mit heißer Sojamilch (oder Alternativen) auf. 5 Minuten quellen lassen.
Das Obst ist in dieser Zeit schneiden – hier kannst du wieder so kreativ sein wie nie zuvor in deinem Leben.
Am Ende musst du nur noch alles zusammenbringen. In diesem Fall kannst du sehr gut mit sogenannten Layern (also Ebenen oder auch Schichten) arbeiten (siehe Bilder).

 

Haferflocken zum Frühstück mit Obst und Pflanzenmilch   Porridge aus Haferflocken und Früchten als Frühstücksalternative  Frühstücksbrei mit Obst und Chiasamen


Insidertipps

  • Für die Präsentation nehmen wir Einweckgläser die ein Verfassungsvermögen von ca. 450 – 500 ml haben. Sehr schöne gibt es von Ball Mason oder natürlich von Weck.
  • Die farbigen Schichten die du in den oberen Bildern siehst, entstehen durch pürieren. Dazu nimmst du gefrorene Früchte. So kann man übrigens auch selbst Eis herstellen. Für mehr „Cremigkeit“ kannst du eine Banane hinzufügen. Wir schwören dabei auf diesen Pürierstab von Russel Hobbs.
  • Lässt du Bananen länger liegen, dann werden sie zwar braun, lassen sich aber besser verarbeiten und sind viel süßer. Eine gute Alternative um das Süßungsmittel zu sparen.
  • Äpfel im Topf erhitzen und mit Zimt bestreuen – schmeckt nicht nur zu Weihnachten gut.
  • Toppings sind das i-Tüpfelchen auf deinem Oatmeal, z.B. Kokosstreusel, Schokolade, Nüsse oder Mandelcreme.
  • Kakao lässt sich ebenfalls sehr gut in dein Oatmeal unterrühren. Sorgt für eine schokoladige Note.
  • Schonmal Griessbrei probiert? Optimal, wenn du mal keine Lust auf Haferflocken hast.
  • Es müssen nicht immer die klassischen Haferflocken sein. Dinkelflocken z.B. haben weniger Fett.
  • Die Grundzutaten wie Dinkelflakes, Leinsamen, gepopptes Amaranth, Dreikornflocken etc. findest du günstig auch im DM-Drogeriemarkt
  • Achte beim Kauf deines Obst auf saisonale Früchte. Im Discounter findest du am Abend oft reduzierte Ware, die du am nächsten Morgen aufbrauchen kannst. Auch im türkischen Supermarkt gibt es oft ein großes Obstsortiment.
  • Tiefkühlfrüchte sind vergleichsweise günstig, halten sich lange und lassen sich gut verarbeiten.
  • Nüsse und Trockenfrüchte sind in Discountern wie Penny günstiger als im Edeka oder im Biomarkt.
  • Soja-, Reis-, Hafer-, Dinkel- oder Kokosmilch gibt es mittlerweile in jedem Discounter. Die Preisunterschiede sind oft sehr groß. Eine Kokosmilch kann schonmal 2,49 Euro kosten. Du musst dich einfach durch das große Sortiment durchprobieren. Wir kaufen oft die Produkte von Aplro. Auch die Sojamlich aus dem Kaufland schmeckt sehr gut und ist preislich völlig OK.
  • Die Zubereitungszeit beträgt ca. 20 Minuten

So, jetzt bist du gefragt. Hast du noch interessante und kreative Rezepte? Dann lass doch einfach einen Kommentar da!
Ansonsten wünschen wir dir: Guten Appetit!

Und weil es soooo lecker ist, haben wir für dich zweite Auflage der gesunden Frühstücksalternative: Das Oatmeal 2.0

Categories Erfolgsrezepte