Gerolsteiner ist Sponsor beim Wings For Life World Run

Wasser – der Treibstoff für Läufer

Dieser Blogbeitrag entstand mit freundlicher Unterstützung mit Gerolsteiner

Jetzt wo die kalten Wintermonate vorbei sind und die Tage wieder länger und wärmer werden, beginnt für viele Läufer von uns die „trockene Phase“. Bei sommerlicher Mittagshitze wird ein lockerer 10-Kilometer-Lauf schon mal zur Zerreißprobe. Der Kopf glüht, die Kehle ist ausgetrocknet und der Mund ist staubig. Nun hilft nur noch eins: Trinken! Und zwar viel!

Leider unterschätzen viele Leute und vor allem Sportler, wie wichtig es ist, regelmäßig und ausreichend zu trinken. Wenn du uns auch auf Instagram folgst, weißt du, dass auch wir nicht die größten Vorbilder in Sache Wasseraufnahme sind. Deshalb haben wir uns in Vorbereitung auf den Wings For Life World Run etwas genauer mit dem Thema beschäftigt und auch unsere erste Challenge dem Trink- bzw. Wasserthema gewidmet.

 

Warum müssen wir trinken?

Wir sind leider keine Kamele, die Wasser speichern und wochenlang in großer Hitze umherlaufen können. Der menschliche Organismus ist auf Wasser angewiesen, und da wir dieses nicht speichern, müssen wir tagtäglich literweise für Nachschub sorgen. Der Mensch besteht zu mindestens der Hälfte, manche sogar zu drei Viertel aus Wasser. Der Wassergehalt im Körper schwankt jedoch nach Alter. Während Neugeborene zu 70 bis 80 Prozent aus Wasser bestehen, liegt der Wasseranteil eines über 85-jährigen Menschen bei nur ca. 45 bis 50 Prozent.

Im Schnitt sagt man, dass man 1,5 bis 2 Liter am Tag trinken soll. Dazu kommen natürlich noch weitere Faktoren wie Gewicht, Alter, Lebensweise und die Außentemperatur. Wer zusätzlich noch Sport treibt, erzeugt Wärme und fängt an zu schwitzen, weswegen Sportler mehr trinken müssen.

 

Trinken ist für Sportler unerlässlich

 

Richtiges Trinken beim Sport

Trinken kann man genau wie sportliche Leistung und Ausdauer trainieren. Wichtig ist, dass du hier bewusst machst, dass du vor allem durch zusätzliche sportliche Aktivität einen größeren Wasserverlust hast und diesen ausgleichen musst. Klingt eigentlich ganz logisch, oder?! Um die Körpertemperatur zu regulieren, schwitzt du beim Sport und verlierst somit im Schnitt eineinhalb Liter pro Stunde. Dieser Wert ist natürlich wieder abhängig von Alter, Gewicht und der Trainingsintensität.

Wenn du über den Tag verteilt ausreichend trinkst, dann startest du gut hydriert in dein Training. Lockeres Joggen ohne zusätzliche Flüssigkeitszufuhr bis zu 45 Minuten kann der Körper ohne Einschränkung von Leistung überstehen. Viel wichtiger ist die Wasseraufnahme direkt nach dem Lauf. Am besten trinkst du Mineralwasser oder Getränke wie Apfelschorle, um deine entleerten Speicher wieder aufzufüllen. Bei Wettkämpfen, langen Dauerläufen, sehr intensiven Belastungseinheiten oder bei extremen Temperaturen solltest du schon vor dem Einsetzen des Durstgefühls für ausreichend Wasseraufnahme sorgen.

Besonders Läufer stehen oft vor der Trinkherausforderung, während einer langen Trainingseinheit oder einem Wettkampf. Es ist daher ratsam, schon im Training das Trinken zu Üben und sich einen Trinkrhythmus anzugewöhnen. Da der Magen-Darm-Trakt beim Laufen Erschütterungen ausgesetzt ist, sollte man die Trinkmengen klein halten. Bei unserer Recherche sind wir oft auf eine Faustformel gestoßen, die sich bisher gut bewährt hat. Zwei Stunden vor dem Sport bzw. dem Laufen sollte man noch einmal richtig trinken und dann wieder kurz vor dem Start 150 bis 300 ml zu sich nehmen. Während der Belastung trinkt man dann alle 15 bis 20 Minuten 150 bis 200 ml.

 

Mineralwasser trinken

 

Trinken während des Laufens kann man üben. Du kannst dir zum Beispiel auf deiner geplanten Laufroute kleine Wasserflaschen deponieren, wo du anschließend haltmachst – eine Art Verpflegungsstation. Wenn dir das allerdings zu umständlich ist, dann empfehlen wir dir einen Trinkrucksack. Es gibt viele verschiedene Modelle, die alle ein unterschiedliches Fassungsvermögen haben. So ein Rucksack eignet sich übrigens auch sehr gut, um andere Kleinteile wie Schlüssel, Handy oder Riegel einzupacken.

 

Wasser ist nicht gleich Wasser

Bei den unzähligen Wassersorten, die es zu kaufen gibt, sieht man den Wald vor lauter Bäumen kaum. Egal ob Tafel-, Quell-, Leitungs-, Mineral- oder natürliches Heilwasser. Das Angebot ist groß und nur wenige kennen den Unterschied.

Mineralwasser unterscheidet sich von Leistungswasser, Tafelwasser und Quellwasser dadurch, dass es im Gegensatz zu anderen Wasserarten amtlich anerkannt wird. Mineralwasser unterliegt zahlreichen Testes und Analysen und hat eine besondere Reinheit und Natürlichkeit. Ein natürliches Mineralwasser wird durch seinen Ursprung bzw. seiner Herkunft geprägt. Das Gerolsteiner Mineralwasser stammt beispielsweise aus der Vulkaneifel, der es seine hohe ausgewogene Mineralisierung verdankt. Jedes Mineralwasser hat folglich eine andere Mineralisierung, je nach Ursprung.

Good to know: Beim Mineralienrechner kannst du über 1.000 Mineralwasser in Deutschland vergleichen.

 

Herkunft der verschiedenen Wasserarten

 

Aus unterirdischem Wasservorkommen stammen Heilwasser, Mineralwasser und Quellwasser. Leitungswasser hingegen stammt meist aus Grund- und/oder Oberflächenwasser (Seen, Talsperren) und Tafelwasser ist eine künstliche Mischung, für die Leitungswasser und andere Zutaten wie Mineralwasser oder Salzwasser verwendet werden. Heilwasser und Mineralwasser sind zudem aus ursprünglicher Reinheit und haben einen natürlichen Gehalt an Mineralien. Quellwasser muss keinen gleichbleibenden Gehalt an Mineralien aufweisen und Leitungswasser muss vor dem Verzehr aufbereitet werden.

Wenn du dich noch eingehender mit dem Thema Wasser beschäftigen möchtest, dann empfehlen wir dir diesen Beitrag von Gerolsteiner über die Herkunft der verschiedenen Wasserarten.

 

Was ist das besondere an Gerolsteiner Mineralwasser

Was sind überhaupt Mineralstoffe?

Mineralstoffe sind ein sehr wichtiger Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Der Körper braucht die Mineralstoffe, wie Kalzium und Magnesium. Doch leider kann unser Körper diese Stoffe nicht selber herstellen und muss sie deswegen durch mineralstoffreiche Nahrung aufnehmen.

Und hier kommen Gerolsteiner Sprudel und Medium ins Spiel. Denn diese beiden Sorten enthalten von Natur aus so viele Mineralstoffe wie nur wenige andere. 1 Liter Gerolsteiner Sprudel bzw. Medium enthält 108 mg Magnesium und 348 mg Kalzium. Dies deckt bereits ein Drittel des Tagesbedarfs an Kalzium und mehr als ein Viertel des Magnesiumsbedarfs.

 

Gerolsteiner Mineralwasser medium

 

Der Wings For Life World Run – laufen für den guten Zweck

Am 7. Mai geht der Wings For Life World in die nächste Runde. In 25 Städten weltweit starten gleichzeitig Läufer und Läuferinnen zur exakt selben Zeit – bei uns in München fällt der Startschuss um 13 Uhr. Während wir am Tag laufen, gibt es Locations, die in der Nacht bei Dunkelheit starten.

Das Besondere an diesem Event? Es gibt keine Ziellinie! Und genau deshalb ist dieser Lauf für wirklich jedermann geeignet. Egal ob Anfänger oder Profi – du bestimmst, wann der Lauf für dich vorbei ist. Wie das funktioniert? Es gibt keine festgeschriebene Distanz, sondern das sogenannte Catcher Car stellt die bewegliche Ziellinie.

 

Fotos von Gerolsteiner 2016 beim Wings For Life World Run

 

Was ist das Catcher Car?

Wie bereits erwähnt, ist das Catcher Car die bewegliche Ziellinie. Eine halbe Stunde nach dem offiziellen Startschuss fährt das Auto los und erhöht in festgelegten Intervallen das Tempo. So sammelt es Meter für Meter die ersten Teilnehmer ein, bis der letzte Läufer „gecatcht“ wird. Die Läufer, die weltweit als Letztes eingeholt werden, nennt man übrigens die Global Champions.

Wenn du wissen willst, wie viele Kilometer du beim Wings for Life World Run schaffen kannst, dann schau mal beim Goal Calculator vorbei.

 

Alle Startgelder werden gespendet

Und zwar 100 Prozent der Startgelder und Spenden gehen an Forscher und Wissenschaftler, die an der Heilung für Querschnittslähmung arbeiten. Dank der Unterstützung von Red Bull, die alle administrativen Kosten des Wings For Life  und des Events übernehmen, ist es möglich, in Forschungsprojekte zu investieren. Wenn du dich noch mehr in das Thema hineinlesen willst, dann schau auf der Website des Wings For Life vorbei.

 

App Run

Wenn du am 7. Mai nicht die Möglichkeit hast, in einer der teilnehmenden Städte mitzulaufen, dann kannst du über die App starten. Egal wo, egal welche Strecke, egal mit wem. Mit der App ist es dir möglich, ebenfalls zur gleichen Zeit zu laufen und Kilometer für den guten Zweck zu sammeln. Lade dir die App ganz einfach auf dein Smartphone und los geht’s. Die App ist kostenlos, aber natürlich kannst du auch gerne ein paar Euro spenden!

 

App Run

2016 wurde die App das erste mal vorgestellt

 

Duracell-Wiesel

In diesem Jahr haben wir uns überlegt, zusammen mit Run Munich Run ein Team zu gründen und gemeinsam so viele Spenden wie möglich für den guten Zweck zu sammeln. Mit dem Team Duracell-Wiesel haben wir bereits über 260 Teammitglieder, wovon fast die Hälfte in München an den Start gehen wird. Neben der guten Sache, wollen wir natürlich auch den Gemeinschaftsgedanken stärken und planen jede Woche bis zum 7. Mai eine neue Challenge. Zu einem erfolgreichen Wettkampftag gehört nämlich auch die richtige Vorbereitung. Es gibt viele Themen, die wir gerne mal vernachlässigen, wie zum Beispiel Trinken. Unser Anliegen ist es, unsere Teammitglieder zu sensibilisieren und uns mit ihnen gemeinsam zu motivieren und inspirieren.

Wir freuen uns natürlich, wenn du auch ein Teil des Team Duracell-Wiesel wirst und mit uns gemeinsam am 7. Mai in München läufst oder alternativ mit der App startest. Jeder ist willkommen, jeder Kilometer zählt: All faces, all paces!

 

Das Team Duracell-Wiesel beim Wings For Life World Run

 

Wie kommst du in unser Team?

Bist du bereits für den Wings For Life World Run registriert? Perfekt! Dann gehst du einfach hier auf die Teamseite der Duracell-Wiesel und gibst unten, bei „Team beitreten“ deine E-Mail ein. Nun solltest du eine Mail erhalten, mit einem Bestätigungslink. Willkommen im Team!

Wenn du noch nicht für den Wings For Life World Run registriert bist, dann melde dich hier an und trete anschließend dem Team Duracell-Wiesel bei. Wie das geht, haben wir oben beschrieben.

Auch als App Runner hast du die Chance Teammitglied zu werden. Einfach die App runterladen und dort dem Team Duracell-Wiesel beitreten.

 

Gerolsteiner ist Sponsor beim Wings For Life World Run

Natürlich waren wir mehr als happy, als uns Gerolsteiner das GO! für die Unterstützung für unser Team Duracell-Wiesel gegeben hat. Denn nicht nur, dass Gerolsteiner Sponsor des Wings For Life World Runs ist, die Themen Wasser und Trinken spielen vor allem beim Wettkampf und auch schon in der Vorbereitung eine wichtige Rolle. Hier hat Gerolsteiner noch einige Infos zum Lauf zusammengetragen und dort findest du auch die Streckenführung für den Wings For Life World Run in München.

 

Fotos von Gerolsteiner vom Wings For Life World Run

 

Du willst beim Wings For Life World Run dabei sein?

Laufe für den guten Zweck und werde Teil des Team Duracell-Wiesel. Wir verlosen exklusiv zusammen mit Gerolsteiner zwei Startplätze für den 7. Mai. Ist das nicht großartig? Alles, was du tun musst? Kommentiere hier unter dem Blogbeitrag bis Freitag, den 21. April, warum du das perfekte Duracell-Wiesel bist. Am Samstag, den 22. April werden die beiden Gewinner bekannt gegeben. Viel Glück!

Categories Motivation und Tipps