TUI Marathon Hannover 27.04.2014

TUI_Marathon_Essen_v2TUI Marathon Hannover, Halbmarathon
Am 27.04.2014 war es endlich soweit – unser erster offizieller Lauf in Hannover.
Auf diesen Tag haben wir über 3 Monate hingefiebert. Aufregung und Erwartungen waren naturgemäß hoch.
Halten wir durch? Wird das Wetter mitspielen? Schaffen wir unser angestrebtes Ziel? Fragen über Fragen…
Anfang des Jahres beschlossen wir nun endlich an einem Halbmarathon teilzunehmen. Fit genug sind wir, Bock haben wir auch – was sollte uns noch abhalten? Also schnell angemeldet, 42 Euro überwiesen, Anmeldebestätigung erhalten, Vorfreude entwickeln. Einfach mitlaufen wollten wir allerdings nicht. Ein Ziel sollte man sich schon setzen.
Also Butter bei die Fische, Zielzeit Dennis: unter 01:30 h, Zielzeit Susi: unter 02:00 h
Um das zu erreichen haben wir uns jeweils einen Trainingsplan zusammengestellt. 14 Wochen intensives Training,
viel Schweiß, viele Erfolgsmomente und auch viele Rückschläge zeichneten diese Zeit aus.
Ob sich die ganzen Strapazen auch wirklich auszahlen werden? We will see.

Anmerkung der Redaktion: Unsere jeweiligen Trainingspläne könnt ihr Euch unter dem Menüpunkt “Training” ansehen.

Wir liefen zwischen 4 und 6 mal die Woche, legten durchschnittlich 40 km in der Woche zurück und machten zusätzlich Krafttraining. Alles nur für diesen ersten Lauf.
Der Tag rückte näher und die letzten Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Am 26.04. fuhren wir bereits nach Hannover um unsere Startunterlagen abzuholen. Wir bekamen eine Tüte, ein paar Squeezys, Pflaster, unzählige Flyer, unseren Lauf-Chip, einen Schwamm und natürlich die Startnummer. Die 5110 und die 4020 sollten uns also Glück bringen.
Das obligatorische “Nudelfressen” am Vortag fiel bei uns etwas “kleiner” aus. Also ab zum Chinesen, nen Teller Nudeln und nen Teller Reis bestellt, dazu ne Cola und die Grundlage war geschaffen. Alles natürlich rein pflanzlich!
Am Abend trafen wir die letzten Vorbereitungen – Chip an den Schuh befestigen, Laufklamotten rauslegen, Startnummer befestigen, ab ins Bett…

TUI_Marathon_Essen
Sonntag, 27.04.2014, 06.30 Uhr – der Wecker klingelt. Wettervorhersage ist schlecht, es hat die ganze Nacht geregnet.
Der Himmel sieht jedoch ganz nett aus und die Temperaturen sollen sich bei 16 Grad einpendeln. Bis jetzt sieht alles gut aus. Schnell wird unser Powerfrühstück zubereitet, verspeist, verdaut und los geht es zur Innenstadt.
In der Bahn treffen wir die ersten “Konkurrenten” bzw. Mitstreiter. Um 08.30 Uhr kommen wir an, denn wir wollen den Start des Marathons nicht verpassen. Die Stimmung ist jetzt schon mega, die ganze Veranstaltung scheint gut organisiert zu sein. Es gibt Essbuden, eine Bühne, ein Zelt zum Laufklamotten shoppen u.u.u. Wir haben allerdings nur Augen für die Startlinie.

IMG_1516

Um 10.30 Uhr ist es endlich soweit. Startschuss. Da wir das erste Mal mitlaufen, starten wir in Block D, also gaaaaaanz hinten. Da wir schon früh da sind, können wir uns recht weit “vorne” platzieren. Das Wetter spielt immer noch mit.
Jetzt kann ja nichts mehr schief gehen. Wir brauchen ca. 3 Minuten bis zur Startlinie – verständlich denn es laufen ca. 7000 Leute mit. Insgesamt sind es übrigens 18.000 und 200.000 Zuschauer. REKORD! Und das schon 1 Jahr vor dem 25. jährigen Jubiläum.

Wir beide haben einen super Lauf und schaffen sogar eine bessere Zeit als gedacht.
Dennis schafft es in 01:26:15 h und Susi in 01:55:04 h
Der erste offizielle Lauf und gleich ein voller Erfolg. Es hat eben alles gepasst. Wetter, Stimmung, Fitness…

FAZIT TUI MARATHON HANNOVER:
Positiv: Gute Strecke. Man läuft nichts doppelt. Programmpunkte am Streckenrand (Cheerleader, Musiker…), Verpflegung im Allgemeinen (alkoholfreies Bier, Cola, Obst…), die Startunterlagen kann bereits an den beiden Vortagen abholen, demnach muss man nicht anstehen und ewig warten.
Stimmung war bombastisch

NEGATIV: Für die letzten 5000 Läufer gab es an einigen Verpflegungspunkten kein Wasser, keine Becher und kein Obst mehr, da sich die Marathon- und die Halbmarathonstrecke gekreuzt haben.
Finisher Foto kostet 16 Euro.

IMG_1552                 IMG_1551

Geschafft! DS


Alles in allem kann man nur sagen: Wir kommen sicherlich wieder! Vielleicht für den Marathon?!

Was meint ihr? Sollen wir nächstes Jahr den Marathon bestreiten? Wart ihr auch in Hannover? Was fandet ihr gut, was verbesserungswürdig? Vielleicht trifft man sich ja 2015 🙂

Categories Laufmomente