Kompressionsstrümpfe Laufen, Kompressionssocken Sport, Trailrunning, Beine mit Kompression Sleeves

Compression Sleeves und Kompressionsstrümpfe beim Laufen und zur Regeneration

Anzeige: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Bauerfeind entstanden.

Am Ende des Beitrags findest du einen exklusiven Gutschein-Code für deine nächste Kompressionsstrümpfe-Bestellung von Bauerfeind

 

Mythos Kompressionsstrümpfe

Das wohl am meist diskutierte Thema unter Läufern: Kompressionstrümpfe. Noch vor einigen Jahren als Stützstrümpfe und Thrombosestrümpfe verschrien, sind die sportlichen Kompressionssocken als Funktionsbekleidung im Triathlon- und Laufbereich kaum noch wegzudenken.

Und ja, auch wir tragen sie. In allen möglichen Farben und Varianten. Eine goldene Regel lautet: Kein Wettkampf ohne Kompression. Gehört bei uns mittlerweile in die Wettkampftasche, wie der Schokoriegel “für danach”.

Über die Wirkungsweise und ob die Strümpfe wirklich eine bessere Leistung hervorrufen, wird allerdings immer noch wild diskutiert. Selbst die Wissenschaft ist hier auf kein eindeutiges Ergebnis gekommen. Ob nun Placebo oder tatsächliche Wirkung, wer einmal mit Kompressionssocken gelaufen ist und zufrieden war, der bleibt meist auch dabei.

Aber was macht die Socke so besonders? Bekommt man dadurch Superkräfte?

Zum neuen Superhelden wirst du vielleicht nicht, aber du kannst dich wie einer fühlen.

 

Wie funktionieren Kompressionsstrümpfe?

 

Unterschied zwischen medizinischen Kompressionsstrümpfen
und Kompressionssocken für den Sport

Früher assoziierte man mit dem Begriff “Kompressionsstrümpfe” wohl hauptsächlich ältere und kranke Menschen.

Und tatsächlich liegt der Ursprung der sportlichen Kompression in der medizinischen Therapie. Menschen, die unter Venen- und Lymphgefäßerkrankungen oder Bindegewebsschwäche leiden, tragen diese Strümpfe.

Wie der Name “Kompression” schon sagt, wird hierbei ein Druck auf das Gewebe und die Blutgefäße ausgeübt. Durch diesen Druck wird das betroffene Gewebe besser durchblutet und der Blutfluss zum Herzen wird unterstützt.

Klingt doch schon mal gut, oder?!

Im Gegensatz zu den sportlichen Kompressionsstrümpfen werden medizinische immer vom Arzt verschrieben. Diese Kompressionssocken üben einen genau festgelegten Druck – je nach Schweregrad der Venenschwäche – aus, weswegen man die Strümpfe auch in verschiedene Druckklassen einteilt. Auch die Länge und Größe werden genau festgelegt.

Im Gegensatz zu normalen Strümpfen sind Kompressionssocken viel enger und auch elastischer. Im Bereich des Knöchels ist der Druck übrigens am größten, um den Venendurchmesser zu verringern. Diese Verengung kann die Entstehung von Blutgerinnseln minimieren, da das Blut nun schneller fließen kann.

 

Trailrunning, Brecherspitz am Spitzingsee, Kompressionsstrümpfe Bauerfeind, Kompressionssocken, Compression Sleeves, Trails, Berge, Wandern

 

Kompressionssocken für den sportlichen Bedarf haben einen geringeren Druck, den man kaum spürt. Hier geht es vielmehr um das Wohlbefinden des Sportlers während der Belastung. Im Vordergrund stehen die Förderung der Durchblutung der Wadenmuskulatur und die Unterstützung der Regeneration.

Die Arterie, welche von der Muskulatur umgeben wird, wird durch das Tragen von Kompressionsstrümpfen quasi entlastet. Durch den von außen ausgeübten Druck kann sich die Wadenmuskulatur entspannen, die Arterie hat mehr Platz sich auszudehnen und kann infolgedessen mehr Blut transportieren.

Lange Rede kurzer Sinn: Durch das Tragen von Kompressionssocken wird unsere Muskulatur nicht so schnell müde und die Regeneration wird ebenfalls unterstützt.

Klingt also doch nach einer kleinen Wundersocke. Schauen wir uns deshalb mal die Wirkungsweise unserer “Super-Socke” im Laufbereich genauer an.

 

Welche Wirkung haben Kompressionsstrümpfe
beim Laufen und beim Sport

Was Kompression bedeutet und welche Unterschiede es gibt, wissen wir nun. Yeah!

Wir wissen auch, dass durch die Wirkungsweise des Drucks auf die Waden, mehr Blut transportiert werden kann.

Aber was hab ich als Läufer davon? Eine kurze theoretische Erklärung dazu:

Dank der entspannten Muskulatur können geweitete Arterien mehr Blut durchlassen und folglich auch mehr Sauerstoff zum Muskel transportieren. Und Sauerstoff benötigt unsere Muskulatur, um beim Laufen Energie zu erzeugen.

Ohne Sauerstoff also keine Competition – logisch, oder?!

 

Bauerfeind Kompression Sleeves, Kompressionssocken, Kompressionsstrümpfe Laufen, Kompression Running, Wandern mit Hund, Laufen mit Hund

 

Und da auch Nährstoffe wie zum Beispiel Magnesium besser zur Muskulatur gelangen können, kann auch Laktat schneller abgebaut werden.

Das verleiht uns zwar immer noch keine Superkräfte, dafür können aber die oben genannten Faktoren für ein subjektives Wohlbefinden beitragen. Und wer sich wohlfühlt beim Laufen, kann gute und sogar bessere Leistungen erbringen.

Daumen hoch also für Kompressionsstrümpfe.

Aber Moment! Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kompressionssocken und Kompressionssleeves?

 

Kompressionssleeves –
Was können die Compression Sleeves von Bauerfeind?

KompressionsstrümpfeKompressionssleeves, Kompressionssocken – du siehst den Wald vor lauter Bäumen kaum?

Keine Panik! Wir helfen dir und erklären dir, warum wir aktuell so auf die Sleeves von Bauerfeind abfahren.

Kompressionsstrümpfe sind, wie der Name schon sagt, komplette Strümpfe, welche vom Fuß bis hoch zum Knie gehen. Auf die Funktionsweise gehen wir hier nicht mehr genauer ein, da wir sie oben detailliert beschrieben haben.

Der Begriff Kompressionssleeves – neudeutsch auch Compression Sleeves – bedeutet übersetzt “Kompressions-Stulpen“. Wir haben in diesem Fall also keine komplette Socke, sondern nur den oberen Teil, welcher die Wade umschließt.

Aber warum tragen wir aktuell lieber Sleeves?


Vorteile von Compression Sleeves:

  • Du kannst weiterhin deine altbewährten Socken tragen, mit welchen du bisher gut zurechtgekommen bist.
    Die Kompression ist also unabhängig von deinen Socken.
  • Langlebigkeit: Ist die Socke kaputt, dann kannst du deine Sleeves weiterhin behalten und musst lediglich die Socken austauschen.
  • Unkompliziert: Es ist definitiv einfacher die Sleeves an- und auszuziehen als die Kompressionsstrümpfe.
  • Keine zusätzliche Kompression am Fuß. Vielleicht hast du es bei dem einen oder anderen Modell schon erlebt, aber oft wird bei Kompressionssocken noch ein gefühlt leichter Druck auf dem Fuß ausgeübt, was manchen unangenehm erscheint.
  • Tragbar auch nach dem Wettkampf: Währen du nach einem Wettkampf meist so schnell wie möglich aus den Socken willst, kannst du die Sleeves weiterhin tragen, was dann direkt die Regeneration einläuten kann.
  • Keine störenden Ränder: der breite Abschlussrand garantiert einen optimalen Sitz und schneidet auch nicht ein.
  • Sehr guter Tragekomfort
  • Material ist sehr strapazierfähig
  • Auch für Barfußläufer und Triathleten geeignet
  • Gezielte Kompression über die Wade
  • Bewegung im Bereich des Sprunggelenks ist nicht eingeschränkt

 

Nachteile von Compression Sleeves:

  • Dickeres Material: Die Kompressionstrümpfe sind im Vergleich zu den Sleeves etwas feiner vom Material, was besonders im Sommer ein Vorteil ist. Bei sehr heißen Temperaturen kann es also evtl. etwas kuschelig an der Wade werden.
  • Für Läufer mit Venenerkrankungen nicht geeignet, da hier der Blutfluss gestört werden und es zu Schwellungen im Fuß kommen kann.

Letztendlich musst du selbst für dich herausfinden, welche Art der Kompression du am liebsten magst. Teste dich also durch, denn wir wissen ja: Jeder Jeck ist anders.

 

 

Wie du mit den Compression Sleeves
deine Regeneration unterstützt

Du weißt jetzt also, was Kompressionssocken so drauf haben, wie sie dich beim Laufen unterstützen und warum du unbedingt mal die Compression Sleeves ausprobieren solltest.

Jetzt verraten wir noch, warum du sie unbedingt für die Regeneration tragen solltest und wie die Sleeves diese fördern.

  1. Schnellere Erholung: Durch den Druck auf die Waden, können sich die Muskeln schneller erholen
  2. Jeden Schritt, den wir beim Laufen machen, führt zu einer Erschütterung, welche zu kleinen Rissen im Muskel führt. Und in diesen Rissen fließt Wundwasser. Damit dieses Wundwasser schneller abtransportiert werden kann, ist Druck von außen auf die Muskeln nötig. Hier kommen also unsere Sleeves zum Einsatz.
  3. Durch die Funktionsweise der Kompression schwellen die Beine nicht so schnell und nicht so stark an. Deine Beine fühlen sich folglich also “frischer” und leichter an.
  4. Bessere Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr legen den Grundstein für optimale Regenerationsbedingungen.
  5. Experten empfehlen die Sleeves oder Kompressionsstrümpfe ca. 12 Stunden nach der Belastung zu tragen.

 

Zu einer guten und schnellen Regeneration gehört also auch Kompression. Wir können dir nur empfehlen, das nach der nächsten Einheit oder dem nächsten Wettkampf auszuprobieren. Auch wir sitzen am Abend nach dem Wettkampf mit bunten Sleeves auf der Couch – regenerieren, ohne etwas dabei tun zu müssen. Klinglt irgendwie cool.

 

Wartburg in Eisenach, Thüringen, Rennsteiglauf, Medaille, Kompressionssocken in grün, Compression Sleeves von Bauerfeind

 

Compression Sleeves im Alltag

Das Gefühl schwerer und müder Beine kennt jeder von uns:

  • lange Autofahrten,
  • lange Flugreisen
  • hauptsächlich sitzende Tätigkeiten im Job,
  • zu wenig Bewegung,
  • einseitige Belastung

Das alles können Ursachen für schwere Beine sein. Nicht immer können wir aber die Ursachen vermeiden, wie z.B. eine lange Flugreise. Klar, du kannst jetzt dein Leben lang auf Fernreisen verzichten, du kannst aber auch prophylaktisch was dagegen tun.

Die Beine werden dick und die Füße schwellen an, wenn wir z.B. den ganzen Tag am Computer sitzen. Dies passiert, wenn sich Blut in den Beinvenen staut und sich Flüssigkeit im Gewebe ansammelt. Hier hilft dann Bewegung, Entlastung, kalte Beinwickel, Hochlagern der Füße und Kühlung.

Und damit es gar nicht erst so weit kommt, solltest du Kompressionsstrümpfe tragen. Diese üben den altbekannten Druck aus und verhindern somit Wasseransammlungen.

 

 

Teste die Compression Sleeves von Bauerfeind mit dem Rabatt-Code

Du bist nach diesem Beitrag total gespannt, wie sich die Compression Sleeves von Bauerfeind tragen?

Du willst jetzt endlich selbst ran an den Speck und testen, was das Zeug hält?

Vielleicht bist du dir aber auch noch unsicher, ob dir Kompression taugt?

Du willst die Sleeves auf jeden Fall mal ausprobieren, möchtest aber auch keine Unsummen ausgeben?

Dann haben wir was für dich!

Schnapp dir diesen 20-%-Rabatt-Code von Bauerfeind und hol dir deine neuen Compression Sleeves direkt nach Hause. Egal welche Farbe, egal welche Größe – der Code ist bis zum 30. Juni einlösbar.

Link zu den Bauerfeind Compression Sleeves: https://amzn.to/2rDMrv0
Der 20-%-Rabatt-Code lautet: A3K6W8IN

 

Viel Spaß damit !

 


 

Zum Abschluss interessiert uns natürlich noch, welche Erfahrungen du mit Kompressionsstrümpfen gemacht hast.

Trägst du sie regelmäßig zum Laufen oder nimmst du sie zur Regeneration? Was sind deine Erfahrungen mit Kompression?

Categories Equipment