Laufveranstaltungen im Ausland, internationale Laufevents, Tokyo Marathon 2017, Marathon 2018, laufen im Ausland

Laufveranstaltungen im Ausland: So planst du deine Laufreise – die besten Tipps

Wer gerne läuft und reist, kann diese beiden Hobbys perfekt miteinander verbinden. Städte, Gebirge und Landschaften lassen sich laufend wunderbar erkunden – wann hat man zum Beispiel sonst die Chance, 42,195 km durch das abgesperrte New York zu laufen oder die Alpen zu überqueren? Wettkämpfe und Laufveranstaltungen in anderen Ländern bieten die perfekte Möglichkeit, die Reise- und Lauflust miteinander zu kombinieren.

In diesem Beitrag geben wir dir Tipps, was du bei Laufevents im Ausland beachten solltest und welche Möglichkeiten du hast, an Startplätze für beliebte Laufveranstaltungen zu kommen. Außerdem stellen wir dir die bekanntesten Reiseveranstalter aus Deutschland vor, geben dir einen groben Überblick über Preise und haben zusätzlich noch jede Menge Tipps, wie du günstig reisen und den ein oder anderen Cent sparen kannst.

 

Laufveranstaltungen im Ausland

 

Was gibt es zu beachten bei Laufevents außerhalb Deutschlands?

Wer außerhalb Deutschlands oder Europas an einer Laufveranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich im Vorfeld über Anmeldefristen, Quali-Zeiten und Besonderheiten wie z.B. Klima und Wetterbedingungen informieren. Diese können von Land zu Land unterschiedlich sein. Im Großen und Ganzen läuft eine Anmeldung und das Laufevent an sich aber ähnlich ab wie in Deutschland.

1. Anmeldefristen / First come first serve: Das kennen wir ja bereits von einigen Laufevents in Deutschland, wenn die Startplätze sehr begehrt sind. Man sollte also die Anmeldefristen immer genau im Blick haben, denn es kann durchaus vorkommen, dass die Plätze direkt am Anfang weg sind, z.B. bei der Disney Dopey Challenge.

Die großen sechs Marathons haben zum Beispiel einen bestimmten Anmeldezeitraum, den man nicht verpassen sollten:

  • Anmeldung bzw. Losverfahren für Berlin Marathon 2018: 18.10.2017 – 08.11.2017 (beendet!)
  • Anmeldung bzw. Losverfahren für Boston Marathon 2019: voraussichtlich ab September 2018
  • Anmeldung bzw. Losverfahren für Chicago Marathon 2018: bis 30.11.2017 (beendet!)
  • Anmeldung bzw. Losverfahren für London Marathon 2019: 30.04. – 04.05.2018 (beendet)
  • Anmeldung bzw. Losverfahren für New York City Marathon 2018: 15.01.2018 – 15.02.2018 (beendet!)
  • Anmeldung bzw. Losverfahren für Tokyo Marathon 2019: voraussichtlich Juli/August 2018

2. Gesundheitszeugnis: Dieses wird zum Beispiel in Italien benötigt. Es bescheinigt, dass man aus medizinischer Sicht in der körperlichen Verfassung ist, an einer Laufveranstaltung teilzunehmen. Wenn du allerdings beim DLV (Deutscher Leichtathletik-Verband) bist, dann benötigt man dieses Zeugnis nicht.

3. Hinweise für Ausländer beachten: Wer nicht seinen Hauptwohnsitz in dem Land hat, wo er starten möchte, sollte sich auf jeden Fall mit den Besonderheiten für Nicht-Einheimische machen. Oftmals sind die Preise höher, oder man hat Gebühren zu zahlen. Bei sehr vielen Laufveranstaltungen gibt es noch jede Menge Extras, die man dazubuchen kann. Bevor du aus Versehen T-Shirts, Medaillengravur, Sauna und Co. dazubuchst, lies die Beschreibung sehr sorgfältig. Gilt übrigens auch für Veranstaltungen in Deutschland.

Bei den großen sechs Marathons ist zudem die Chance für Einheimische größer einen Startplatz zu bekommen, als für Läufer aus anderen Ländern. So munkelt man, dass dem Tokyo Marathon lediglich 200 Plätze für Deutschland zur Verfügung stehen. (Angaben ohne Gewähr)

 

Wie komme ich an einen Startplatz bei einer Laufveranstaltung?

Das ist wohl die Frage aller Fragen, gerade wenn es um die ganz großen Marathons oder besondere Laufveranstaltungen geht. Wie bereits oben geschrieben, solltest du frühzeitig schauen wann der Anmeldestart beginnt und was es zu beachten gibt.

Und dann gibt es in der Regel diese verschiedenen Möglichkeiten an einen Startplatz zu kommen:

 

1. Reguläre Anmeldung:

Für die allermeisten Laufevents kannst du dich ganz normal anmelden. Dies gilt jedoch nicht für bestimmte Veranstaltungen. Darunter fallen zum Beispiel die World Marathon Majors.

 

2. Qualifikation:

Wer bei einen der “Großen 6”, also den World Marathon Majors (Berlin, Boston, Chicago, London, New York und Tokyo), mitlaufen will, der kommt ziemlich sicher durch eine Qualifikationszeit an einen Startplatz.
Leider sind diese Zeiten oft relativ hoch angesetzt, weshalb diese Möglichkeit für viele von uns nicht in Frage kommt. Die Qualifikationszeiten sind bei jedem Austragungsort verschieden, unterscheiden sich nach Geschlecht und Alter und müssen innerhalb eines bestimmten Zeitraums gelaufen worden sein.

Damit du nicht lange suchen musst, haben wir hier eine Linkliste zu allen Qualifikationszeiten der einzelnen Städte für dich:

→ Qualifikation für den Berlin Marathon
Qualifikation für den Boston Marathon
Qualifikation für den Chicago Marathon 2018
Qualifikation für den London Marathon  (allerdings gilt dies ausschließlich für Einwohner Großbritanniens)
Qualifikation für den New York City Marathon
Qualifikation für den Tokyo Marathon

Du siehst, die Zeiten variieren teilweise stark. Außer für den London Marathon, kannst du dich aber überall auch als “Ausländer” qualifizieren. Beim London Marathon bleibt dir fast nur die Buchung über einen Reiseveranstalter oder der Versuch durch Charity an einen der begehrten Plätze zu kommen.

 

3. Losverfahren:

Wenn du die Qualifikation nicht schaffst, dann bleibt dir noch das Losverfahren. Hier registrierst du dich ganz normal und hoffst, dass du ausgelost wirst.

Wie hoch die Chancen auf einen Startplatz sind? Das kann dir keiner so genau sagen. Es gibt auf jeden Fall Gerüchte darüber, die aber nicht bestätigt sind. So heißt es, dass es für den London Marathon angeblich nur 10 Startplätze für Deutsche gibt und der Tokyo Marathon nur ein Startplatzkontingent von 200 hat. Wenn man also auf Nummer sicher gehen und kein Risiko eingehen möchte, dann bleibt nur noch die Möglichkeit bei einem Reiseveranstalter zu buchen oder für den guten Zweck zu laufen.

 

4. Reiseveranstalter:

Wenn du das Rundum-Sorglos-Paket willst, dann ist die Buchung über einen Reiseveranstalter die beste Wahl. Dort kannst du den Startplatz aber meist nur in Verbindung mit den Hotelübernachtungen buchen. Es gibt diverse Veranstalter, die die unterschiedlichsten Pakte anbieten. Die Preise können stark variieren und hängen von entscheidenden Faktoren ab, wie z.B. Zeit der Buchung, welches Hotelzimmer möchtest du (Einzel-/Doppelzimmer), evtl. Zusatzleistungen usw.

Ein Preisvergleich im Vorfeld ist deshalb unbedingt ratsam. Viele der Veranstalter sind auch auf Marathonmessen vertreten, wenn du den persönlichen Kontakt suchst. Lass dir verschiedene Angebote schicken, denn wie gesagt, die Preise können schwanken.

Zum Thema “Laufreisen über einen Reiseveranstalter buchen” werden wir weiter unten noch genauer eingehen und dir ein paar Kostenbeispiele auflisten.

 

5. Charity:

Du hast keine Qualifikationszeit, kein Glück im Losverfahren gehabt und Reiseveranstalter ist dir zu teuer? Dann bleibt dir noch ein Charity-Programm. Dabei läufst du für den guten Zweck, sammelst Spenden und bekommst im Gegenzug einen garantierten Startplatz. Allerdings sind auch hier die Plätze begrenzt und begehrt. Man muss also – wie so oft – schnell sein. Die Charity-Mögkichkeiten findest du jeweils auf den Webseiten der Marathonveranstalter.

 

Wie viel kosten Startplätze für internationale Laufveranstaltungen?

Wir sind bisher bei vielen Läufen, auch außerhalb Deutschlands, mitgelaufen. Die Preise für Startplätze können sehr unterschiedlich sein und man sollte deshalb auch immer auf das Preis-Leistungsverhältnis achten. Während sich hier zu Lande viele Läufer über die Preise ärgern, lohnt sich ein Blick über die Grenzen hinaus. Denn im Vergleich zu ausländischen Laufveranstaltungen ist in Deutschland das Preisniveau niedrig, dafür das Leistungsniveau hoch.

Einen sehr interessanten Beitrag zum Thema “Preis-Leistungsverhältnis bei Marathon-Veranstaltungen” haben wir in der Runner’s World entdeckt. Dort wird erklärt, wie sich die Kosten bei Laufveranstaltungen zusammensetzen.

Aber mit wie viel Kosten für einen Lauf muss ich ungefähr rechnen?

Dies hängt natürlich wieder davon ab, ob du bei einer kleineren Veranstaltung teilnimmst oder bei einem großen Stadtmarathon. Wenn man aber mal die Preise für die World Marathon Majors vergleicht, wird schnell deutlich, dass in den USA eine andere Preisklasse regiert.

Wir haben für dich die Preise rausgesucht, die wir als deutsche Läufer zahlen müssen, wenn wir den Starplatz regulär über die Qualifikation oder das Losverfahren bekommen:

  • Berlin Marathon Kosten Startplatz 2018: 108,00 €
  • Boston Marathon Kosten Startplatz 2018: 250,00 $
  • Chicago Marathon Kosten Startplatz 2018: 220,00 $
  • London Marathon Kosten Startplatz 2018: 80 Pfund (umgerechnet ca. 96,00 €)
  • New York City Marathon Kosten Startplatz 2018: 358,00 $
  • Tokyo Marathon Kosten Startplatz 2018: 12.800 Yen (umgerechnet ca. 100,00 €)

Die Startgebühren sind aktuell aus dem Jahr 2018 und können von Jahr zu Jahr variieren. Bei der Umrechnung haben wir uns am aktuellen Wechselkurs orientiert.

Allgemein kann man sagen, dass Läufe – besonders Marathons – in großen Metropolen mehr kosten als in kleineren Städten. Wie oben erwähnt, sollte man immer das Gesamtpaket sehen und vergleichen. Wer schon an vielen Laufveranstaltungen teilgenommen hat, wird sicher festgestellt haben, dass es bereits bei der Verpflegung an der Strecke und im Ziel, sowie bei der Organisation und dem “Drumherum” viele Unterschiede gibt.

 

Laufreisen über einen Reiseveranstalter buchen

Wenn man bei der Losfee kein Glück hatte, es keinen Startplatz mehr gibt oder man gerne eine organisierte Reise antreten möchte, dann gibt es die Option seine Reise über einen Reiseveranstalter zu buchen. Dieser kümmert sich in der Regel um alles, ein Startplatz ist garantiert und auch vor Ort muss man sich um nichts kümmern. Bei sehr begehrten Laufevents sollte man sich im Vorfeld auf eine Liste setzen lassen, denn auch hier gilt das Motto: First come, first serve.

Da es jede Menge Anbieter gibt, die unterschiedliche Preise veranschlagen, haben wir eine Übersicht für dich mit den wichtigsten Fakten zum Thema Reiseveranstalter zusammengeschrieben.

 

Welche Reiseveranstalter für Laufreisen gibt es in Deutschland?

 

Welche Kosten muss ich beim Buchen über einen Reiseveranstalter für Laufreisen einkalkulieren?

Diese Frage kann man ungefähr genauso schwer beantworten, wie die Frage nach dem Preis für ein Auto.
Hier hängt der Preis von Leistungen, Dauer, Hotel und Flügen ab.

Einige unserer Follower waren so lieb und haben uns ein paar sehr wertvolle Infos und Preise zu unterschiedlichen Laufreisen geschickt. Dies wird dir erst einmal helfen, ein Gefühl für die Preisspanne zu bekommen.

 

Laufreise Beispiel 1 / Boston Marathon über interAir:

  • 4 Übernachtungen pro Person 1.900 € inkl. Nonstop-Flug und Transfer Flughafen-Hotel
    (Vergleich: Einzelzimmer 2.700 €).
  • 590 € Marathon-Startplatz
  • Gesamt: ca. 2.500 Euro (Flug, Hotel und Startplatz)

 

Laufreise Beispiel 2 / New York City Marathon über DERtour

  • 4 Übernachtungen für 2 Personen im 5-Sterne Hotel 2.300 € ohne Flug
  • 470 € Marathon-Startplatz
  • Gesamt: ca. 2.800 Euro (Hotel und Starplatz, kein Flug)

 

Laufreise Beispiel 3 / New York City Marathon über Ali Schneider Marathon Reisen

  • 4 Übernachtungen pro Person im 4-Sterne Hotel, ohne Flug 820 €
  • Startplatz ist inklusive, weil Frühbucherrabatt
  • Gesamt: ca. 820 Euro (Hotel, Startplatz, kein Flug)

Dies sind nur wenige Beispiele, lediglich damit du ein Gefühl für die Preise bekommst. On top kommen natürlich auch noch sonstige Spesen für Verpflegung, öffentliche Verkehrsmittel, Freizeitaktivitäten und sonstige Ausgaben.

 

Laufveranstaltungen im Ausland, internationale Laufevents, Laufreisen, Marathonreisen, Marathon 2018

 

Günstig reisen bei Laufveranstaltungen im Ausland

 

So kannst du Geld bei Unterkünften sparen

Klar ist es schön, wenn man direkt am Zielbereich seine Unterkunft hat. Und wenn es dann auch noch ein All-Inklusive-5-Sterne-Hotel ist, dann ist man wahrscheinlich im Paradies gelandet. Allerdings hat so ein Luxus natürlich auch seinen Preis. Wer nur ein kleines Budget hat oder gerne günstig reisen möchte, für den haben wir folgende Tipps:

Hotels, Hostels, Airbnb oder Couchsurfing

Wenn du nicht gerade das Glück hast, am Eventort Freunde oder Bekannte zu kennen, dann kommst du um die Buchung einer Unterkunft nicht drumherum.

1. Hotels buchen

Die wohl preisintensivste Möglichkeit sind Hotels. Allerdings hast du hier fast immer Frühstück inklusive.
Beachte das Hotels am Veranstaltungswochenende fast immer teurer sind, versuche also frühzeitig zu buchen.
Denn wer zu spät kommt, steht oftmals vor einem viel größeren Problem: es ist ausgebucht. Also, auch hier gilt das Motto: Der frühe Vogel bekommt das Hotelzimmer.

Einzelzimmer sind natürlich auch immer teurer als Doppelzimmer. Wer richtig sparen will, reist in der Gruppe an. Hier kann man nochmal ordentlich Geld sparen.

2. Hostels oder Jugendherbergen buchen

Eine günstige Alternative sind Hostels oder sogar Jugendherbergen. Hostels haben mittlerweile einen sehr guten Standard und bieten teilweise sogar Frühstück mit an. Im Schlafsaal kann man richtig Geld sparen, je weniger Betten desto teurer die Nacht.
Aber Achtung: Nicht immer sind Hostels günstiger als Hotels. Ihr lohnt sich also immer ein Vergleich.

Bei Jugendherbergen spart man wohl das meiste Geld. Viel Luxus bekommt man dafür zwar nicht, dafür aber ein Dach über dem Kopf und sanitäre Anlagen.

3. Airbnb

Sollte mittlerweile eigentlich jedem ein Begriff sein. Airbnb ist eine Plattform für die Buchung und Vermietung von Unterkünften. Mittlerweile findet man dort neben privaten Wohnungen auch gewerbliche Vermieter. Besonders toll bei Airbnb ist, dass man teilweise ganze Wohnungen inklusive Küche, Bad, Wohnzimmer, Balkon etc. mieten kann. Perfekt geeignet also für Gruppen, die sich gerne selbst versorgen.

4. Couchsurfing

Wer gar kein Geld ausgeben will, der sollte unbedingt Couchsurfing ausprobieren. Dort kannst du kostenlos bei anderen Leuten in der Wohnung schlafen. Du selbst kannst aber auch Schlafplätze für Reisende anbieten. Super Alternative, nicht nur wenn du sparen willst sondern auch um neue Leute kennenzulernen. Eignet sich allerdings nur bedingt für große Gruppen. Trotzdem einfach mal suchen und nachfragen, man weiß ja nie.

 

Die besten Tipps für eine günstige Unterkunft

  • Suche nach Angeboten auf Portalen wie Booking.com, Holidaycheck, Momondo oder check24 und vergleiche die Preise
  • Airbnb so früh wie möglich buchen
  • Doppelzimmer im Hostel meist günstiger als im Hotel
  • In der Stadt gezielt nach Ferienwohnungen suchen und direkt anschreiben, da die meist günstiger sind als über Booking.com
  • Hotels, Hostels oder Ferienwohnungen außerhalb des Zentrums sind meist günstiger
  • Unterkünfte direkt über Google suchen, da einige nicht auf Booking.com gelistet sind und selbst kontaktieren
  • Hotels müssen Provision an Booking.com zahlen, weswegen sie oft nicht auf dieser Plattform zu finden sind.
    Deshalb unser Tipp: direkt beim Hotel nachfragen
  • In Gruppen reisen und Gruppenangebote in Anspruch nehmen
  • Nach Gutscheinen im Internet Ausschau halten
  • Vielbucherrabatte in Anspruch nehmen, z.B. bei Booking.com das Genius-Programm
    Wer also viel bucht, kann bis zu 10 % sparen.
  • Wochenrabatte bei Airbnb: vielleicht verbindest du deinen Wettkampf gleich mit einem Urlaub, denn dann kannst du bei Airbnb Wochen- und sogar Montasrabatte bekommen und bares Geld sparen.
  • Trivago als Suchmaschine nutzen. Auf Trivago werden alle Portale wie Booking.com oder Expedia.de nach deiner Hotelanfrage durchforstet und so hast du alle Preise der Buchungsdienste auf einem Blick, um den besten Preis für dich zu finden.

 

So findest du günstige Flüge für deine Laufreise ins Ausland

Bei den Flügen kannst du noch einmal richtig viel Geld sparen. Dafür musst du aber schon ein bisschen suchen und ein paar Kniffe beachten. Allgemein gilt, je weniger Ansprüche du hast, desto günstiger kannst du reisen. Dies gilt im Übrigen auch für alles andere auf Reisen.

Die besten Tipps für günstige Flüge

  • beliebte Suchmaschinen sind: Kayak, Skyscanner, Google flights und Kiwi
    Unser Geheimtipp: Die gewünschte Flugverbindung einfach mal bei Google eingeben.
  • Geld sparen kannst du indem du umsteigst. Direktflüge sind immer deutlich teuer, aber auch komfortabler.
  • Flüge sind an verschiedenen Wochentagen unterschiedlich teuer. Dienstags sind Flüge meist am günstigsten.
  • Die Zeit der Buchung spielt ebenfalls eine große Rolle, hier also an unterschiedlichen Tageszeiten nach Flügen suchen und Preise vergleichen.
  • Nicht das erstbeste Angebot nehmen sondern immer auf den verschiedenen Portalen vergleichen.
  • Inkognito und anonym surfen, da sich die Cookies jede Suche merken und dann können die Preise bei jeder erneuten Suche hochgehen. Alternativ den Cache-Speicher leeren.
  • Nach Gabelflügen suchen. Bedeutet, dass Abflugs- und Ankunftsort verschieden sind. Lohnt sich, wenn man nach der Laufveranstaltung weiterreisen möchte.
    Wir hatten z.B. so einen Gabelflug als wir zum Boston Marathon sind. Wir sind von Hamburg über Reykjavik nach Boston. Dann von Boston nach Miami. Und auf dem Rückflug ging es von Miami über Lissabon nach Hamburg. In Summe haben wir für alle Flüge pro Person ca. 600 Euro bezahlt.
  • Montag, Freitag und Sonntag als Abflugtag vermeiden, weil die Preise dann höher sind
  • Der “Hidden City Ticketing”-Trick. Hier buchst du einen Flug mit Zwischenstopp. ABER! Der Zwischenstopp ist dein Ziel und du fliegst nicht weiter. Oftmals sind solche Flüge nämlich billiger als Direktflüge. Allerdings kannst du hier nur mit Handgepäck reisen, da dein Gepäck sonst an den Zielflughafen weitergeleitet wird.
  • Sei flexibel was den Startflughafen angeht und teste hier verschiedene Verbindungen.
  • Frühzeitig buchen, da es Last-Minute-Schnäppchen tatsächlich nur noch selten gibt

 

Last but not least: Weitere Tipps wie du Geld auf Reisen sparen kannst

  • In Gruppen reisen ist günstiger, da man sich viele Kosten z.B. für die Unterkunft, das Essen oder das Taxi, teilen kann.
    (Einzelzimmer sind immer teurer als DZ, 3-Bett- oder Vierbettzimmer)
  • Nutze Touristenkarten, um z.B. Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Oft gibt es Vergünstigungen oder sogar freie Eintritte. Bestes Beispiel: das MoMa in New York hat immer freitags von 16 bis 20 Uhr freien Eintritt
  • Selbst verpflegen. Gerade wenn man eine Ferienwohnung mit Küche hat, macht es Sinn sich selbst zu versorgen und nicht jeden Tag teuer essen zu gehen.
  • Ausflüge auf eigene Faust mieten, da gebuchte Touren oft ihren Preis haben
  • Öffentliche Verkehrsmittel nutzen anstatt einen Mietwagen nehmen
  • Abseits von Touristenecken schauen. Typische Tour-Meilen sind meist überteuert und es lohnt sich ein Blick in die Seitenstraßen, um essen zu gehen.
  • Einer der besten Tipps ist tatsächlich: Wer langsam reist, spart Geld. Also, plane ein paar Tage mehr ein.
  • Mit wenig Gepäck reisen und Übergepäck vermeiden. Am besten: nur Handgepäck.

 

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag ein bisschen weiterhelfen konnten bzgl. Laufreisen und internationalen Laufveranstaltungen.

Wenn du selbst noch wertvolle Tipps für günstiges Reisen oder eine Empfehlung für ein Laufevent im Ausland hast, dann lass doch gerne einen Kommentar dar.

 


 

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle, die uns so wertvolle Informationen zugeschickt und uns somit bei diesem Blogebeitrag unterstützt haben. Sollten wir jemanden vergessen haben, dann melde dich bitte und wir führen dich hier mit auf.

  • Stephan Kirchner: Las Vegas und NYC Marathon
  • Steffi und Hendrik von Running Team Graf (Instagram: @RunningTeamGraf): Disneyworld Marathon
  • Erkan (Instagram: @erx83): Tipps zu Unterkünften und Flügen
  • Heike Malmann: Laufen in Hong Kong
Categories Motivation und Tipps