Podcast-Folge #11 Interview mit Uta Albrecht von der PLAN B event company GmbH

Trailrunning ist im Trend. Das Laufen im Gelände – egal ob im Mittelgebirge oder in den Alpen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder also, dass die Trail-Veranstalter mittlerweile für jedes Leistungsniveau Läufe anbieten, sodass Rookies und Profis auf ihre Kosten kommen. Was aber genau hinter der Organisation solcher Wettbewerbe steckt, können viele von uns nur erahnen.
Damit wir einen unvergesslichen Tag in den Bergen haben, top versorgt und verpflegt sind und am Ende mit Erinnerungen fürs Leben zurückkehren, sind viele, viele Menschen im Hintergrund für uns tätig.
Angefangen bei der Streckenführung, über die Verpflegung bis zum Thema Sicherheit, braucht es viele Hände.

Wenn du schon mal bei einem Trail-Event dabei warst, dann ist dir der Name Plan B sicherlich nicht fremd.
Denn die Plan B event company – wie sie richtig heißt – ist im deutschsprachigen Raum eine sehr bekannte Eventagentur, die Trailrunning- und Radsport-Veranstaltungen organisieren. Sie sind nicht nur verantwortlich für die Konzeption, das Sponsoring, das Teilnehmermanagement, sondern auch für die Pressearbeit, Kommunikation und Logistik.

Copyright: Andi Franke

In der aktuellen Podcast-Folge dreht sich deshalb alles um die Dinge, die sich hinter den Events abspielen. Und da wir selbst begeisterte Trailläufer sind, die bereits bei einigen Events am Start gewesen sind, wollten wir einmal hinter die Kulissen schauen und mit den Menschen sprechen, die für die Organisation unserer Veranstaltungen verantwortlich sind.
Wir haben deshalb mit Uta Albrecht gesprochen, eine von drei Geschäftsführern der Plan B event company GmbH.

Hör hier in die aktuelle Podcast-Folge rein:

„Ich finde auch, wenn man dann oben auf so einem Peak ist, man schaut so in die Weite, die Ferne – dann merkt man erst mal wie klein man als Menschlein ist. Dem Himmel irgendwie ein Stück näher. Das ist manchmal wirklich hochemotional, wenn man da oben ist.“

Copyright: wisthaler.com

Bekannt ist Plan B vor allem in der Trailrunning-Szene. Unter anderem gehen folgende Events auf die Kappe von Plan B:

Seit 16 Jahren arbeitet Plan B nun schon mit einem festen Team von 10 Mitarbeitern an der Realisierung von Trail- und Radevents. Wir sprechen mit Uta unter anderem darüber, wie viel Manpower man für die Durchführung eines Events benötigt und woher die Leute kommen, die mithelfen.

„Bei uns gibt es dieses Volunteering nicht, was drüben ja in den USA ist. Da ist das ja Gang und Gebe. Das gibt’s bei uns eben nicht. Bei uns wird jeder bezahlt, der sich als Helfer bei uns bewirbt.“

Wenn Plan B für eine Sache bekannt ist, dann auf jeden Fall für die perfekte Verpflegung während des Laufs und im Zielbereich.
Als wir das erste Mal bei einem Event von Uta und ihrem Team dabei waren, hat uns vor allem das reichhaltige “Buffet” umgehauen. Es ist für jede Vorliebe etwas dabei – sei es süß, herzhaft oder salzig.
Uta verrät uns deshalb auch, was die Top-3-Lebensmittel sind, die einfach immer gehen und wie sich die Verpflegung in den Jahren verändert hat, besonders in Hinblick auf Unverträglichkeiten …

„Du weißt auch nie, wie der Läufer tickt. Wir haben dann wirklich Jahre, da gehen die Bananen ohne Ende. Und dann kommt ein Jahr – egal ob das Wetter gut oder schlecht ist  – das weiß ich nicht, wie viel Bananenbrei ich danach noch machen soll, weil einfach keiner Bananen gegessen hat.“

Copyright Andi Frank

Wenn du die Geschichte von Susi mitverfolgt hast, dann weißt du, dass sie dieses Jahr beim Zugspitz Ultratrail über die 100 km an den Start gehen wollte. Daraus wurde jedoch nichts, weil der Wettbewerb aufgrund von schlechter Wettervorhersage auf die 60-km-Distanz verkürzt wurde. Die Nachricht der Streckenänderung kam am Vortag gegen Nachmittag. Natürlich saß die Enttäuschung tief, denn schließlich hat man sich ja auf dieses Event die letzten Monate vorbereitet.

>>> Über den Zugspitz Ultratrail und ihr DNF hat Susi vor Kurzem eine Podcast-Folge aufgenommen.
Hier kannst du noch mal in die Episode reinhören. <<<

Nichtsdestotrotz war es die richtige Entscheidung von Plan B, die aber im Vorfeld in den sozialen Netzwerken teilweise stark kritisiert wurde.
Ein Thema, über das wir auch mit Uta gesprochen haben, denn Shitstorm geht auch an ihr nicht spurlos vorbei – selbst nach jahrezehntelanger Erfahrung.

Sie gibt uns außerdem Einblicke, wie Entscheidungen bezüglich Streckenänderungen getroffen werden, wer daran alles beteiligt ist und welcher Rattenschwanz da dranhängt.

Und auch diesmal haben wir die Fragen der Hörer mit im Gepäck gehabt:
Welche Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit? Was unternimmt Plan B, damit die Events umweltfreundlicher werden? Wir sprechen natürlich auch über das Thema Medaillen und warum Uta aus einem großen Fehler gelernt hat, sie gibt uns einen Ausblick auf kommende, neue Veranstaltungen und du erfährst, was es mit dem Wassermelonenschneidemesser auf sich hat.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Reinhören!

Gewinne einen Trailrunning-Rucksack von Salomon

Heute hast du die Möglichkeit einen Trailrunning-Rucksack von Salomon mit einem Fassungsvermögen von 12 Litern, inklusive Trinkblase, zu gewinnen.

Was du tun musst?
Verrate uns in den Kommentaren, was Trailrunning für dich bedeutet.
Das Gewinnspiel geht bis zum 29.09.2019.

Viel Glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

*

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst Du Dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Kommentare (31)

    Trailrunning bedeuted für mich einfach nur frei sein von der Realität. Völlige Entschleunigung…nur ich, der Berg und ein Weg!
    Liebe Grüße

    Trailrunning bedeutet Freiheit und Ausgleich zum Alltag ❤️

    Trail running bedeutet Freiheit Entspannung trotz Anstrengung wunderbare Gegenden erkunden

    Bis jetzt habe ich riesen Respekt davor und mich noch nicht ran getraut… Das gehört zu meinen Zielen 2020 und ich freu mich drauf

    Trail Running ist für mich wie Therapie. Weg von den Persönlichen Bestzeiten, die jeder Straßenläufer im Schlaf herunterbeten kann. Weg von Arbeitsstress. Weg vom Chaos und der Hektik der Großstadt.

    Das Auf und Ab der Trails erfordern volle Konzentration auf jeden Schritt und damit ist man voll bei sich. Und damit ist es die beste Lebensschule.

    Trail Running bedeutet, neue noch unbekannte Orte kennenzulernen.

    Trail Running ist Freiheit, weil weder Wege noch Distanz fix sind und überall endlose Möglichkeiten existieren.

    Trail Running ist ein großer Abenteuerspielplatz.

    Trail Running ist der schönste Sport der Welt.

    Trailrunning bedeutet für mich, mit den Bergen verbunden zu sein und ihnen auf vielen Kilometern, unter Freuden und Schmerzen, meinen Respekt zu zeigen.

    Freiheit, abschalten , Spaß haben und coole Leute kennenlernen ?

    Eine tolle Folge! ? TRAILRunning bedeute für mich absolute Entschleunigung egal wie anspruchsvoll und schwer der Weg ist auf dem ich unterwegs bin. Freiheit, in der Natur und immer tolle Menschen, die genauso verrückt sind wie ich versüßen mir das Trailrunning noch umso mehr. ??

    Trailrunning bedeutet für mich an meine Grenzen und noch ein Stück weiter zu gehen. Mit mir allein sein, mit mir Eins sein. ?

    Trailrunning ist für mich einfach pures Abenteuer, im Dunkeln bei Wind und Wetter durch den Wald zu laufen, rauf auf den Berg und oben angekommen die Freude zu spüren, weil man etwas geschafft hat. 😀

    Für mich ist Trailrunning der beste Weg um den Kopf frei zu bekommen, die Freiheit der Natur zu genießen und sehr viele nette Menschen kennen zu lernen ?

    Trailrunning bedeutet für mich Neubeginn. Schritt für Schritt ein neues Ich entdecken inmitten traumhafter Landschaft ?

    Trailrunning ist für mich der Einklang mit der Natur und das großartige Gefühl Teil der Natur zu sein. Es ist Freiheit und Leben. Es bedeutet eine Herausforderung an der wachsen kann.

    Bedeutet für mich eine Passion gefunden zu haben, welche Sport Körper Geist Natur Nachhaltigkeit und neue Freundschaften vereint. Die ich überall ausüben kann, einfach die Laufschuhe an oder zur Not Barfuss ab in den Wald. Dem ursprünglichen auf der Spur in einer Welt, welche immer schneller immer technischer und surreale wird. Die reale Welt zu sehen und unter den Füßen zu spüren!

    Trail Running bedeutet einerseits Freiheit und Abenteuer – einfach los laufen und die Natur geniessen. Aber andererseits auch mich und meine Fähigkeiten zu testen, Grenzen zu erreichen und neu zu definieren

    Die Folge werde ich mir erst am Donnerstag (längerer Lauf) anhören, aber ich bin überzeugt, dass auch diese mir wieder viel Imput gibt ?. Ihr beide seid einfach super sympathisch und euch beiden ist einfach sehr gut zuzuhören+ ihr habt spannende Themen auf Eurem Potcast t – weiterso!
    Was mir Trailrunning bedeutet? Das ist schwierig zu sagen, es ist diese unbeschreibliche Gefühl das man während dessen hat: alles auf einmal – die Verbundenheit mit dem eigenen Körper (sehen und staunen was man so selbst alles leisten kann, obwohl man es sich selbst nicht zugetraut hat) und Natur (diese Trails führen ja immer einen zu wahnsinnigen Aussichten), Freiheit, Abwechslung (jeder Trail ist anders und selbst der gleiche kann an unterschiedlichen Tagen andere Herausforderungen haben) und vor allem diese sympathischen Leute, die ebenfalls trail vernarrt sind. Ich hab das Laufen letztes Jahr angefangen, um meinen Doktorarbeitsstress auszugleichen und meine Psychotherapie zu ergänzen. Ich habe dann schnell die Trails entdeckt nachdem wir ins Oberland gezogen sind und nun möchte ich – so wie Susi – auch irgendwann mal die 100 km laufen, auch wenn es bei mir noch wahrscheinlich Jahre dauern wird. Der Rucksack wäre natürlich ein dankbares Geschenk, aber ich werde auch so noch “wie eine verrückte weiter laufen” (O-Ton meines Freundes 😉

    Freue mich auf jeden Fall Euch auch mal so auf einem Event zu sehen und vll Flocki streicheln zu können 🙂

    Trail running ist eine ganz eigene Form des Laufen. Freiheit und auch Einsamkeit, aber immer die Natur in ihrer Vollkommenheit im Blick.

    Das beste Lauferlebnis! Weil es nicht mehr bloß um Leistung geht, sondern um das hier und jetzt und die Herausforderung mit sich selbst. Und weil man bei seiner Lieblingsbeschäftigung so viel schöne neue Orte entdecken kann!

    Trailrunning bedeutet für mich Freiheit, Verbundenheit mit der Natur und Medizin für die Seele zugleich. Es lässt mich meinen Alltag vergessen und die Zeit mit meinen Hunden genießen ?? die Zeit verfliegt nicht in den Bergen, kein Zeitdruck, keine Termine – man lernt die Zeit schätzen, genießen und lieben ?
    Für mich ist Trailrunning einfach der tollste Laufsport überhaupt ?

    Trailrunning startet bei mir immer mit “Sehnsucht nach den Bergen” angekommen und losgelaufen überwiegt die Vorfreude Meter für Meter höher aufzusteigen und auch mal kurz inne zu halten um 1. Die Aussicht zu genießen und aufzusaugen und 2. Etwas Sauerstoff natürlich weil der Puls genauso eine Bergfahrt unternimmt? am “immer weiter laufen” hält mich eine innere Motivation einfach nicht aufzugeben oder stehen zu bleiben, auch wenn die Beine brennen und der Puls zeitweise zu wahrem Stöhn-schnaufen führt?? –> Maschinen-Modus! ? Und die Vorfreude iwann oben auf dem Gipfel anzukommen… “Verdammt wann kommt der denn endlich?” … Oben angekommen ist ALLES vergessen… die ganze Anstrengung, die brennenden Beine und Waden…. Einfach nur tief durchatmen und alle Impressionen aufsaugen ??? und dann kommt meine persönliche “Playtime”…. Downhill ♥️ das ist wie fliegen, nur schöner. Alles fühlt sich leicht an, immer Tempo, Fokus und Konzentration… Einfach laufen lassen ?? wie ein Bambi den Trail runter hopsen und flitzen und ein fettes Grinsen im Gesicht ???? so läuft das innerlich bei mir ab??ist das normal?

    Mit dem Trailrunning habe ich vor zwei Jahren angefangen. Mein Leben hat sich verändert. Ich bin viel mehr in unserem schönen Wald und der Natur unterwegs. Hab viele neue Freunde und Gleichgesinnte gefunden, die Spaß haben am laufen. Es ist ein neues Lebensgefühl.

    Trailrunning bedeutet für mich das Gefühl von Freiheit und eine absolute Verbundenheit mit der Natur!
    Es ist einfach toll nach der Arbeit in eine andere Welt abzutauchen – sobald ich den Wald betrete sind sämtliche andere Themen vergessen!

    Frei sein, laufen ohne Zeitdruck und einfach die Natur genießen. ??⛰️

    Trailrunning ist für mich eine ganz neue Welt. Erst am Sonntag war ich beim Pfalztrail überhaupt zum ersten Mal auf einem Trail unterwegs. Bisher gingen meine flachen Laufstrecken über gut ausgebaute Feld- & Waldwege. Das wird sich ab sofort ändern! ich war total begeistert vom Trail und den für mich neuen Herausforderungen: mehr Konzentration, ein ständiger Wechsel von bergauf und bergab und nicht zuletzt natürlich vom Untergrund 🙂

    Bereits seit Jahren liebe ich die Berge und daher bedeutet das Trailrunning für mich absolute Freiheit, Verbundenheit mit der Natur und schenkt mir ein neues Lebensgefühl! Es hilft beim Abschalten, Durchatmen und Relaxen und beim Finden seiner inneren Ruhe 🙂

    Trailrunning bedeutet sehr viel Spaß. Sei es das Laufen mit der Krew, alleine oder die Teilnahme an Wettbewerben. Trailrunner sind einfach sehr gesellig in meinen Augen. Das gemeinsam genießen der Natur und der Spaß am Laufen stehen im Vordergrund. Man läuft miteinander und nicht gegeneinander.

    Trailrunning bedeutet für mich Freiheit, Ausgeglichenheit und die Liebe zur Natur. Es zählt alleine eins mit der Natur zu sein! Für mich ist es auch eine super Abwechslung zum „normalen‘‘ Laufen ?‍♀️

    Trailrunning bedeutet für mich ein Auf und Ab der Gefühle! ⛰??‍♀️ Anfangs schmerzt es bei den Anstiegen und dann schmerzt es doch mehr, wenn wir den Trail runter düsen! Aber dieses Gefühl fast eins mit der Natur zu sein nimmt Dir keiner. Vielen Dank für eure tollen Podcast-Folgen! Die haben mir schon so manchen Longrun gerettet ???

    Trailrunning bedeutet die eigenen körperlichen und geistigen Grenzen und Hürden sowie den inneren Schweinehund zu überwinden und jedes Mal ein bisschen mehr zu geben und von sich und seinen Leistungen überrascht zu werden. Es ist für mich der perfekte Ausgleich zum Arbeitsalltag und ist trotz der großen Anstrengung irgendwie entspannend weil man den Kopf frei bekommt oder besser gesagt mit ganz anderen Sachen beschäftigt ist.

    Eindeutig Freiheit! Ich fange jetzt erst an mehr im Gebirge zu laufen und ich stelle fest, ich finde es einfach klasse! Als ob man die Freiheit im Wald sogar riechen kann!

    Trailrunning bedeutet für mich: Freiheit, Natur pur und ein respektvolle Miteinander

    Trailrunnibg ist der Grund warum ich laufe. Im Uphill ann ich an eine Grenzen gehen und erarbeite mir das beste m Trailrunning: im Downhill fühle ich mich wie ein kleines Reh, das über Stock und Stein springt ?