Winterdepression, Winter-Blues, Was dagegen hilft

5 Dinge, die dich bei einer Winterdepression aufmuntern

Antriebslos, müde und niedergeschlagen. Dazu kommt ein gesteigertes Hungergefühl auf kohlenhydratreiche Lebensmittel und Heißhungerattacken auf Süßes. Soziale Isolierung, Reizbarkeit und Traurigkeit. Dies sind nur wenige Symptome einer klassischen Winterdepression. Das Wort Winterdepression hast du sicher schon einmal gehört und eventuell leidest du auch selbst darunter. Damit bist du dann übrigens nicht allein, denn nach Schätzungen leiden knapp 10 % der Menschen regelmäßig unter diesen Anzeichen.

Weniger dramatisch hingegen ist der sogenannte Winter-Blues. Hier sind die Betroffenen zwar auch müde und schlecht drauf, richtig depressiv sind sie aber nicht. Egal, was dich in den Wintermonaten belastet – wir wollen dir heute die Sonne und die gute Laune zurückbringen: Wir verraten dir, wie du der Winterdepression, die kalte Schulter zeigst, und haben am Ende des Beitrags  5 supercoole Gadgets für dich, mit denen du gut durch den Winter kommst.

Winterdepression – Was genau ist das?

Eine Winterdepression tritt hauptsächlich ab den Herbstmonaten auf und ist im Frühjahr wieder vorbei. Deshalb spricht man auch von einer saisonalen Depression. Frauen sollen häufiger davon betroffen sein als Männer, genauso wie Menschen, die in den nördlichen Breiten leben. Ob erbliche Komponenten eine Rolle spielen, wird noch diskutiert. Betroffen sein können Menschen jedes Alters, auch Kinder und Jugendliche.

Nicht nur in der kalten Jahreszeit leiden Menschen unter einer saisonalen Depression, sondern auch im Sommer können Symptome auftreten. Diese sind dann allerdings das Gegenteil und die Betroffenen neigen zu Ruhe- und Schlaflosigkeit und man spricht auch nicht mehr von einer Winterdepression.

Symptome einer Winterdepression:

  • Antriebslosigkeit: Hobbys, die sonst Spaß machen, werden eher als lästig empfunden.
  • Müdigkeit: Im Winter sind Betroffene dauerhaft müde.
  • Gesteigertes Hungergefühl: Im Vergleich zu einer nicht-saisonalen Depression, wo der Patient unter Appetitlosigkeit leidet, hat der Betroffene bei der Winterdepression vermehrt Hunger auf Süßigkeiten und Kohlenhydrate.
  • Reizbarkeit und Sensibilität: Man kann die Betroffenen schneller auf die Palme bringen. Einige sind sogar nah am Wasser gebaut. Die Gefühle fahren förmlich Achterbahn.
  • Soziale Isolation: Den Patienten fällt es oft schwer, sich aufzuraffen und soziale Kontakte zu pflegen. Familiäre oder berufliche Verpflichtungen werden zur Last.
  • Vernachlässigung der eigenen Person: Am liebsten verkriechen sich die Betroffenen mit Jogginghose und Kapuzenpulli auf dem Sofa.
  • Gedrückte Stimmung: Die Welt ist nur noch schwarz/weiß

Ursachen einer Winterdepression:

Wir alle haben ihn: einen Schlaf-wach-Rhythmus oder auch Tag-Nacht-Rhythmus genannt. Dies bedeutet nichts weiter, als das wir schlafen, wenn es dunkel (Nacht) ist und wach sind, wenn es hell (Tag) ist. Damit dieses Prinzip aber funktioniert, benötigen wir einen sogenannten “regelmäßigen Zeitgeber”, wie das Sonnenlicht. Nacht- oder Schichtarbeiter kennen die Probleme, die bei einem verschobenen Biorhythmus auftreten. Wenn also die Winterzeit vor der Tür steht und die Nächte länger, dafür aber die Tage kürzer werden, kommt es dadurch ebenfalls zu einem Ungleichgewicht im Tag-Nacht-Rhythmus. Depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Zusätzlich können Hormone, Gene und Stress Gründe für eine Winterdepression sein. Durch die veränderten Lichtbedingungen im Winter verändert sich eben auch die Hormonproduktion. So wird bei geringem Lichteinfall ins Auge – zum Beispiel am Abend – das Hormon Melatonin ausgeschüttet. Wir werden müde. Da im Winter auch tagsüber der Lichteinfall geringer ist, schütten wir bereits am Tag dieses Hormon aus und verfallen in lang anhaltende Müdigkeit.

Eine Winterdepression kann aber auch sehr wahrscheinlich durch das uns bekannte, fehlende “Glückshormon” entstehen. Im Fach heißt dieses Hormon Serotonin, welches bei der Bildung des Hormons Melatonin, umgewandelt wird. Durch diesen Vorgang wird der Serotoninspiegel gesenkt, welches sich auf unser Gemüt niederschlägt. Um diesen Verlust auszugleichen, greifen wir im Winter vermehrt zu Süßigkeiten, welche uns wieder Serotonin zur Verfügung stellen.

Kampf dem Winterblues:
10 Tipps, wie du gut durch die dunkle Jahreszeit kommst

  1. Nutze jede Möglichkeit rauszugehen, wenn die Sonne scheint: Anstatt mittags in der Kantine zu bleiben, zieh dir eine Jacke an und hol dir was beim Bäcker nebenan. Oder nutze die Mittagspause für einen Spaziergang. Selbst ein bedeckter Himmel ist deutlich heller als eine künstliche Lichtquelle.
  2. Bewegung, Bewegung, Bewegung: Geh so viel wie möglich raus und sei aktiv. Laufen, Nordic Walking, Langlauf, Skifahren usw.
  3. Strukturiere dich: Wir haben nicht viele Sonnenstunden am Tag zur Verfügung, deshalb kann dir ein guter Plan für den Tag helfen.
  4. Sei kreativ: Gestalte deine Wohnung farbenfroh und bring Licht in deine vier Wände.
  5. Höre Musik: Dreh deine Lieblingsmusik auf und rocke zum Rhythmus.
  6. Me-Time: Nimm dir auch mal einen Tag für dich und mummel dich bewusst in deine Lieblingsdecke ein. Bestell dir eine Pizza und lass es dir gut gehen. Merke: Im Sommer macht man so was nur selten.
  7. Mache anderen eine Freude: Koche oder backe etwas, oder beschenke deine Mitmenschen mit einer Kleinigkeit. Anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, hebt sofort deine Stimmung und fügt Pluspunkte auf dein Karmakonto hinzu.
  8. Plane dein nächstes Jahr: Egal ob läuferische Highlight, Urlaube oder Besuche bei Freunden und Familie. Feste Termine helfen dir dabei, positiv in die Zukunft zu blicken.
  9. Verreise und entkomme der Winterdepression: Auch Tagesausflüge ans Meer, in die Berge oder zur Familie wirken sich wohlwollend auf deine Stimmung auf.
  10. Ernähre dich ausgewogen und gesund: Vitamine sind gerade jetzt das A und O.

Sollte trotz dieser Ratschläge keine Besserung auftreten, dann suche einen Arzt auf. Nur er kann eine Winterdepression von einem Winter-Blues unterscheiden. Denn um eine Winterdepression zu diagnostizieren, sind die wiederkehrenden Beschwerden ausschlaggebend und müssen über mehrere Saisons auftreten. Der Arzt kann durch neurologische und internistische Untersuchungen eine Winterdepression erkennen und die Behandlung einleiten.

Winter-Blues, Winterdepression, Gadgets für den Winter, So kommst du gut durch den Winter

Merk’s dir auf Pinterest

So wird der Winter großartig: 5 Gadgets gegen den Winter-Blues

1. Sony NW-WS623 Sport Walkman

Musik ist Balsam für die Seele. Höre doch einfach beim Putzen, Laufen, Kochen, spazieren gehen usw. deine absolute Lieblings-Gute-Laune-Musik. Bei den richtigen Beats lässt sich perfekt abschalten und die Tristesse vergessen. Aber auch Podcasts oder Hörbücher können dich inspirieren und motivieren.

Damit du klangmäßig auch bestens versorgt bist, empfehlen wir dir die neuen Kopfhörer von Sony (Sony NW-WS623 Sport Walkman). Mit dem kabellosen Walkman hast du deine Lieblingstracks jetzt immer mit dabei. Denn, der integrierte MP3-Player erspart dir das Mitschleppen von deinem Smartphone oder einem iPod. Bis zu 4GB können gespeichert werden, wenn dir das nicht reicht, kannst du die Headphones auch mit deinem Handy verbinden und auf noch mehr Musik zugreifen. Wir haben den Sony Walkman selbst getestet und er ist gerade beim Sport sehr praktisch, da man kein “Extra-Gepäck” hat. Klang und Bedienung sind ebenfalls gut.

Klicke auf das Bild und du gelangst direkt zum Sony NW-WS623 Sport Walkman

Sony NW-WS623 Sport Walkman2. Laufklamotten und Laufschuhe

Was du im grauen, dunklen und ungemütlichen Winter brauchst, sind die richtigen Klamotten, die Farbe in dein Leben bringen. Zu bunt, zu knallig, zu leuchtend und zu auffällig, gibt’s im Winter nicht. Nicht nur, dass Farben sich positiv auf dein Gemüt auswirken, auffällige Kleidung ist auch für deine Sicherheit von Vorteil. Denk daran, dass deine Laufkleidung ausreichend reflektiert, sodass du auch bei Dunkelheit von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen wirst.

Susi trägt aktuell die ASICS Lite-Show Winter Jacket, welche viele reflektierende Elemente besitzt. Außerdem ist sie wind- und wasserabweisend und besteht aus einem atmungsaktiven Gewebe. Perfekt für kalte Wintermonate. Asics hat mit der LITE-Show Kollektion einige Teile im Angebot, die dich sicher durch den Winter bringen. Hier geht’s zur Kollektion!

Perfekte Laufschuhe für die Wettkampfvorbereitung im Frühjahr sind zum Beispiel der ASICS Dynaflyte 2– der perfekte Langstreckenschuh. Durch die Adapt Mesh-Technologie im Obermaterial, ist der Schuh noch leichter. Die GEL-Dämpfung im Rückfuß ist geblieben, beschwert den Schuh dadurch aber nicht. Die 3M-Reflektoren machen dich außerdem in der Dunkelheit sichtbar. Besonders geeignet für schnelle Läufer, mit einer neutralen Pronation. Alle vorgestellten ASICS-Produkte  gibt es für Männer und für Frauen.

Klick auf die Bilder und gelange direkt zum jeweiligen Produkt:

       

3. Food-Boxen

Tu dir einfach mal was Gutes und beschenke dich selbst. Wenn du auf leckere Sachen stehst und dich gerne überraschen lässt, dann sind Food-Boxen genau das Richtige für dich. Es gibt jede Menge Anbieter, die sogar vegane oder plastikfreie Boxen verschicken. Wir haben die Whole Food Box  als Abo, die man monatlich kündigen kann. Die Box kommt immer am 2. Wochenende im Monat und beinhaltet 8 bis 10 Produkte. Der Preis für die Box ist dabei höher als der gesamte Warenwert. Die Produkte sind sehr vielfältig und oft sind auch Sachen dabei, die man noch nicht kannte. Besonders toll sind natürlich die Vorfreude auf die Box und der Überraschungseffekt beim Auspacken. Damit kommt auf jeden Fall Freude auf!

(Bildcredit: Whole Food Box):

Food-Boxen, Whole food Box, veganEine Auswahl an Food-Boxen-Anbieter haben wir dir hier zusammengestellt:

  • Whole Food Box (vegane Food-Box)
  • Foodist (keine frischen Produkte, sondern eine Zusammenstellung verschiedener lang haltbarer Produkte)
  • Hello Fresh (mit diesen Food-boxen lassen sich komplette Mahlzeiten zubereiten. Bestehend aus Fisch, Fleisch, Gemüse, Gewürzen. Auch als Veggie-Box erhältlich)
  • Vegan Box (keine frischen Lebensmittel, dafür eine Auswahl an veganen Lebensmitteln und Pflegeprodukten)
  • Biobox (neben reinen Food-Boxen gibt es auch Boxen mit Beauty- und Pflegeprodukten)
  • Bitebox (Snackboxen, verschiedene Knabbereien)
  • Kochzauber (Box enthält Zutaten für mehrere komplette Mahlzeiten, auch vegetarisch und Saisonboxen)

4. Planer, Journals, Kalender

Das Jahr 2018 ist erst noch frisch und für neue Herausforderungen und Ziele ist es nie zu spät. Nutze die Winterzeit und schmiede z.B. Urlaubspläne für den Sommer oder plane deine Wettkämpfe und Trainingszeiten. Wenn du deine Gedanken visualisierst und aufschreibst, dann sind sie auf jeden Fall greifbarer. Dabei können dir verschiedene Kalender oder Journals helfen. Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, die gut designte Produkte anbieten. Ein paar unserer Favoriten stellen wir dir jetzt vor:

Klicke auf das Bild und du gelangst direkt zu den Produkten:

    

5. Sprossen Keimgerät

Gerade im Winter ist es wichtig, unseren Körper mit Vitaminen und Vitalstoffen zu versorgen. Wertvolle Inhaltsstoffe stellen uns dabei Sprossen zur Verfügung, die wir ganz leicht zu Hause selbst ziehen können. Dazu benötigst du lediglich ein Sprossen Keimgerät und Keimsprossen. Diese werden dann in Wasser eingeweicht und beginnen dann innerhalb weniger Tage zu keimen. Genau dieses “Verfahren” macht die kleinen Körner zu absoluten Vitalstoff-Bomben. Der Keimprozess an sich ist dafür verantwortlich, dass die Sprossen nicht nur reich an wertvollen Antioxidantien, sondern auch reich an aktiven Enzymen, sind. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Blattsalat hat ein Salat aus verschiedenen Sprossen z.B. 6-mal mehr Vitamin C und 5-mal mehr Proteine. Ein Vorteil von Sprossen ist ganz klar der wenige Aufwand. Du weichst die Sprossen ein, wartest bis sie keimen und kannst sie dann direkt verzehren. Du musst nichts klein schneiden, waschen oder schälen. Und Sprossen sind vielseitig einsetzbar, z.B. in Suppen, im Salat, in Smoothies und auf dem Brot.

Klicke auf das Bild und du gelangst direkt zu den Produkten:


Alle hier aufgeführten Produkte haben wir selbst zu Hause und auch getestet. Dies sind Empfehlungen unsererseits, die wir dir gerne aussprechen.


Was ist dein Geheimrezept gegen das Wintertief?

Categories Motivation und Tipps